Blasenentzündung

Wie der Titel schon sagt...

Moderator: Rudelangehörige

Blasenentzündung

Beitragvon Sylvia » Di Nov 22, 2016 7:04 pm

Heute morgen fiel mir beim Spaziergang auf, dass Coco relativ oft pinkelte und teilweise auch eine komische Haltung dabei hatte. Also auf zur Tierärztin - dort wurde ich gleich mit der Suppenkelle losgeschickt Urin zu sammeln. Hat auch super geklappt. Ergebnis war ja eigentlich schon klar - Blasenentzündung. Leider war es damit aber nicht getan, es fanden sich noch Kristalle im Urin und der ph-Wert war mit 9 viel zu hoch.
Jetzt bekommt Coco ein Antibiotikum wegen der Blasenentzündung. Außerdem habe ich gleich auch ein Spezialfutter für Struvidsteine mitbekommen. Begeistert war ich nicht, aber ich habe mir auch nicht zugetraut die Ernährung alleine passend umzustellen. Das Futter soll sie auch erst einmal nur solange bekommen, bis die Blasenentzündung ausgeheilt ist. Danach wird der Urin wieder kontrolliert. Danach entscheidet sich, ob das Futter generell umgestellt werden muss.
Ich werde jetzt täglich den ph-Wert messen, besonders weil Coco heute ja nicht nüchtern war. Ansonsten werde ich wohl mal meine Ernährungsberaterin fragen. Ich habe ja das Futter leicht umgestellt, hoffentlich hat sich da kein Fehler eingeschlichen. Aber jetzt werde ich erst die Woche abwarten müssen, bevor ich gleich überreagiere.
Bild
Benutzeravatar
Sylvia
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2564
Registriert: Di Jan 18, 2011 10:55 am

Re: Blasenentzündung

Beitragvon BlueEyes » Mi Nov 23, 2016 2:08 pm

Oh je, Gute Besserung der Patientin :gutebesserung3

hier ein guter Artikel zum Thema:

http://www.barfers.de/barf_bei_harnwegs ... ungen.html
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6433
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Blasenentzündung

Beitragvon martinav » Mi Nov 23, 2016 9:53 pm

Ich wünsche der Maus auch gute Besserung!
Das bekommt ihr bestimmt schnell wieder in den Griff! :daumen

Beim Menschen kenne ich mich mittlerweile ganz gut aus mit Blasenentzündungen, weil meine Mutter seit gut 1 1/2 Jahren davon geplagt wird ... beim Hund kann ich nicht viel dazu beitragen.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21171
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Blasenentzündung

Beitragvon Sylvia » Mi Nov 23, 2016 10:55 pm

Coco frisst ihr neues Futter ohne Probleme, die Tabletten kommen auch einfach darein. Das merkt mein Fressmonster gar nicht. Heute abend habe ich mit den Teststreifen den Urin kontrolliert. Der pH-Wert war mit 7 im neutralen Bereich, gemessen vier Stunden nach der letzten Fütterung. Auch die anderen Werte waren entweder leicht erhöht und im normalen Bereich. Nur Blut war leider noch viel im Urin und die Leukos ebenfalls. Aber dies ist bei der Blasenentzündung ja zu erwarten.
Morgen werde ich noch einmal den Morgenurin testen wegen dem pH-Wert. Der ph-Wert steigt nach meinem schlauen Buch kompensatorisch zur Magensaftproduktion. Und bei der Messung bei der TÄ war Coco nicht nüchtern und die letzte Futteraufnahme lag nicht vier Stunden zurück.
Bild
Benutzeravatar
Sylvia
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2564
Registriert: Di Jan 18, 2011 10:55 am

Re: Blasenentzündung

Beitragvon martinav » Fr Nov 25, 2016 6:35 pm

Das liest sich doch soweit gut, ich hoffe die Entzündung ist nun auch schon besser. :daumen
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21171
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Blasenentzündung

Beitragvon 99cane99 » So Nov 27, 2016 1:01 pm

Gute Besserung für die Maus. :daumen :daumen :daumen
Unser TÄ entnimmt immer einen sterilen Urin, direkt aus der Blase.
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Blasenentzündung

Beitragvon Sylvia » So Nov 27, 2016 8:45 pm

Dies ist sicher wesentlich genauer. Die Kellenmethode reichte hier wahrscheinlich aus, da mir schon vom Verhalten klar war, dass da eine Blasenentzündung vorlag. Meine Freundin sagte mir auch schon, dass ich mich bei den Leukos nicht verunsichern lassen soll, da es kein steriler Urin ist. Inzwischen sind Leukos, Blut und pH-Wert alle soweit im grünen Bereich. Interessant wird es, wenn Coco wieder ihr normales Futter bekommt. Steigt der pH-Wert, ist die Fütterung nicht optimal und es bilden sich Kristalle, die Steine oder eine weitere Blasenentzündung hervorrufen können. Bleibt der pH-Wert normal, so war nur die Blasenentzündung für den Anstieg verantwortlich.
Coco geht es auf jeden Fall besser. Sie muss nicht mehr ständig pinkeln. Bis Ende der nächsten Woche bekommt sie noch das Diätfutter, dann werden wir mal sehen, wie es sich weiter entwickelt.
Bild
Benutzeravatar
Sylvia
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2564
Registriert: Di Jan 18, 2011 10:55 am

Re: Blasenentzündung

Beitragvon 99cane99 » Mo Nov 28, 2016 5:21 am

Das freut mich, dass es Coco besser geht :s11
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Blasenentzündung

Beitragvon Sylvia » Di Nov 29, 2016 8:50 pm

Heute war die Kontrolle bei der Tierärztin. Alles wieder in Ordnung. Die Ärztin war überrascht, dass auch alle Kristalle vollständig verschwunden waren. Sie ist jetzt ziemlich sicher, dass die Blasenentzündung der Verursacher war. Coco bekommt nächste Woche wieder ihr normales Futter. Ich werde zweimal die Woche den Urin kontrollieren und nach 6 Wochen wird noch einmal auf Kristalle untersucht. Aber ich bin zuversichtlich, dass da nichts mehr kommt.
Der Hammer war, dass Coco von dem Futter in einer Woche gleich fast 2 Kilo zugenommen hat. Die Kalorien habe ich nicht ausgerechnet, sondern mich auf die Angaben auf der Packung verlassen. Mir war zwar klar, dass die Kalorien dann nicht genau stimmen, aber mit einer solchen Zunahme in nur einer Woche hätte ich nie und nimmer gerechnet. Zum Glück ist das Futter bald Vergessenheit und Coco wird sicher schnell wieder ihr Idealgewicht haben.
Bild
Benutzeravatar
Sylvia
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2564
Registriert: Di Jan 18, 2011 10:55 am

Re: Blasenentzündung

Beitragvon BlueEyes » Mi Nov 30, 2016 10:47 am

:huppa :huppa :huppa
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6433
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Blasenentzündung

Beitragvon 99cane99 » Mi Nov 30, 2016 8:19 pm

super, das freut mich :cheer :cheer :cheer :cheer
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Blasenentzündung

Beitragvon martinav » Do Dez 01, 2016 6:03 pm

Freut mich, dass alles wieder in Ordnung ist!
Ich denke auch, dass die Blasenentzündung die Ursache für die Kristalle war.

Als ich für Cooper vom TA das Futter bekommen hatte, hat er mir gesagt, wieviel ich davon füttern soll.
Die Angaben auf den Dosen wären viel zu hoch und das Futter wäre sehr reichhaltig ... 1/3 könne man locker abziehen.

500 g - 1000 g Gewicht kann Coco mal rüberschicken zu Cooper. Der kann etwas mehr momentan gut vertragen.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21171
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm


Zurück zu Andere Krankheiten der Wauzis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste