Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon BlueEyes » Do Jan 05, 2012 10:35 pm

Ich schliesse mich Maritas Worten an, irgendwie ist es unbegreiflich!!
Das müssen enorme Schmerzen gewesen sein... :heart: :heart:
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6434
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon martinav » Fr Jan 06, 2012 11:24 am

Das ist wirklich unbegreiflich und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich das alles erst seit November entwickelt haben soll.
Arme Maus! :heart:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon 99cane99 » Sa Jan 07, 2012 11:20 am

Ich bin schockiert, die arme Maus war immer so tapfer :heart: :heart:
Liebe Monika, ich drücke Dich mal ganz feste :tröst:

Liebe Iria, gute Reise ins Regenbogenland, nun geht es Dir gut und Du hast keine Schmerzen
mehr. :heart:
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Lisa » Sa Jan 07, 2012 8:42 pm

Es gibt so unerwartete Nachrichten von Zeit zu Zeit, die einen echt treffen. Bei mir dreht sich der Magen wenn ich sowas erfahre, weil ich mit schlechten, unerwarteten Schock-Nachrichten, die aus dem Himmel fallen seit Voodis Tod nicht mehr umgehen kann. Wie schnell man sowas wieder "verlernen" kann.

Ich habe die Nachricht erstmal sacken lassen. Konnte anfangs gar nichts dazu sagen. Durch die Zeit empfang ich aber die Einschläferung als irgendwie richtig. Nicht falsch verstehen, aber denn Iria ihre großen Schmerzen so gut versteckt hat, dann hätte nur eine Bombe das Furchbarste ans Tageslicht gebracht. In ihr hätten mehrere Organe platzen oder versagen können. Und ein Herzinfakt ist - aus eigenen Erfahrungen und den gehörten Schreihen meines Hundes - sehr sehr schmerzhaft. Der Hund hat dabei schon keine Hundestimme mehr, das ist nur purer Schmerz was aus der Kehle kommt. Gruselig, ich höre es heute noch. Wenn ein anderes Organ geplatz wäre, wäre das auch sehr schmerzhaft gewesen. So schmerzhaft, dass es zum Tod geführt hätte. Aus diesem Grund finde ich, dass die Einschläferung als Erlösungsschritt einem anderen, scherzhafteren Tod zuvor kam.

Der Schock sitzt fest. Er muss lange noch verarbeitet werden. Das ist mir klar. Aber vielleicht hilft später (nicht jetzt!) der Gedanke weiter, dass die Einschläferung ein schmerzfreier Abschied aus dieser Welt bedeutet hat. Unglaublich wie zäh manche kleine Tierchen sind... ein Mensch hätte sein Schmerz an allen Wänden dieser Welt geschiehen und unglaublich schlechter Laune gehabt. Deine Iria blieb aber ein solch friedliches, fröhliches Wesen... man kann manche Tierchen echt bewundern, für ihre Tapferkeit.

Iria ist erstmal erlöst... mein Gott ist das traurig, sehr traurig, für uns. Aber für sie ist es möglicherweise wirklich das Beste in ihrer Situation gewesen.
Bild
Benutzeravatar
Lisa
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 816
Registriert: Di Jul 04, 2006 8:35 pm

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Mosa » Mo Jan 09, 2012 4:46 pm

Hallo, Ihr Lieben,

nach dem ersten Schock und einigen Tagen, an denen mir regelrecht schlecht war und ich immer wieder geheult habe, melde ich mal wieder. Danke für Eure Anteilnahme.

Nachdem ich noch einmal mit unserem Haus-TA über Iria gesprochen habe, sehe ich jetzt klarer. Wir hatten uns bei der Behandlung auf Cushing, Leishmaniose und Schilddrüse konzentriert. Meine TÄ hatten alle übereinstimmend gesagt, dass Iria nicht mehr operiert werden könne. Immerhin waren es 2 niedergelassene und 1 Klinikleiter. Diese hatten alle Irias Herz und Lungen abgehorcht. Im November erst hatten wir ein großes Blutbild machen lassen, wo die Nierenwerte in Ordnung waren. Auf meine Frage, ob man denn alle diese Dinge, die jetzt festgestellt wurden, nicht bei den ganzen Untersuchungen hätte feststellen können, meinte mein Haus-TA, dass der immens vergrößerte Herz-Vorhof nur beim Röntgen entdeckt werden konnte, ebenso die nicht mehr funktionierende Lunge. Die Nierenwerte können sich innerhalb von wenigen Stunden verschlechtern, so dass sie im November noch gut sein konnten und jetzt im Januar eben so katastrophal. Die Bleivergiftung ist in der Klinik erst getestet worden, nachdem man gesehen hat, dass Iria Schrotkugeln im Leib hatte. Beim großen Blutbild kann man das nicht sehen.

Alles in allem war es richtig, Iria nicht mehr aufzuwecken. Als es Iria begann so schlecht zu gehen im Sommer, waren wir "froh", dass wir die Ursache gefunden hatten: Cushing. Hätten wir damals gewußt. was wir heute wissen, hätten wir sie gar nicht mehr den ganzen Tests und Strapazen der Behandlung gegen Cushing ausgesetzt, sondern sie damals schon einschläfern lassen. Unser armes, liebes Mädchen, sie war so tapfer, und wir haben immer gehofft, dass sie noch ein paar schöne Jahre hätte haben können. Schlaf' gut, mein Engelchen.
Liebe Grüße
Monika mit Ayla

Bild
Benutzeravatar
Mosa
Flegel
Flegel
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr Aug 26, 2011 7:13 pm
Wohnort: Stolberg

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Petri » Mo Jan 09, 2012 6:59 pm

Liebe Monika,

fühl dich verstanden und gedrückt. :dog3: :dog3:
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Madze » Mo Jan 09, 2012 8:08 pm

Monika hinterher ist man immer schlauer. Fühl dich :tröst:
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon nunni » Mo Jan 09, 2012 8:44 pm

Mach Dir bitte keine Vorwürfe, Monika! Du hast in jeder Situation das Beste für Iria gewollt und dementsprechend gehandelt! :tröst:
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Ariellée » Mo Jan 09, 2012 11:34 pm

Marita hat da ganz recht,
und trotz ihrer Schmerzen und allem hatte Iria bestimmte die schönste Zeit ihres Lebens bei euch. :tröst:
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon martinav » Di Jan 10, 2012 12:09 pm

Das denke ich auch! :tröst:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon BlueEyes » Di Jan 10, 2012 12:27 pm

Ne also Vorwürfe brauchst Du dir wirklich keine zu machen aber ich hätte auch normal nachgefragt bei meinem TA um das abzuklären einfach auch ums zu verstehen.
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6434
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Mosa » Fr Jan 13, 2012 5:22 pm

Hallo, Ihr Lieben,

ich habe erfahren, dass Iria eingeäschert wird. Es tut gut zu wissen, dass das neue Frauchen ihr diese letzte Ehre erweist. Unseren Chino haben wir auch in einer Urne hier stehen. Danke für Euer Mitgefühl. :danke2: :blumen:
Liebe Grüße
Monika mit Ayla

Bild
Benutzeravatar
Mosa
Flegel
Flegel
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr Aug 26, 2011 7:13 pm
Wohnort: Stolberg

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Mosa » Mo Jan 16, 2012 5:16 pm

Ich wollte Euch noch die Abschiedsfotos zeigen, die wir gemacht haben, bevor Iria uns verlassen hat:

Bild
Bild
Liebe Grüße
Monika mit Ayla

Bild
Benutzeravatar
Mosa
Flegel
Flegel
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr Aug 26, 2011 7:13 pm
Wohnort: Stolberg

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon Ariellée » Mo Jan 16, 2012 6:49 pm

Schöne Fotos von euch dreien und jetzt seh ich auch mal was für liebenswerte Leut ihr seid.

Irgendwo vergraben haben wir hier auch einen Tread mit Namen... zeigt euch mal...

wenn du uns mal sehen willst..
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Iria, das Samojeden-Mädchen aus Ibiza

Beitragvon 99cane99 » Mo Jan 16, 2012 7:21 pm

Das sind hübsche Fotos von Euch

Schau mal, das hier ist der Tread, den Elke meint
viewtopic.php?f=3&t=932
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste