Milo malignes Lymphom

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Petri » Fr Dez 16, 2011 5:16 pm

Fühl dich gedrückt :tröst: ...und ich hoffe ganz doll, das das neue AB gut wirkt... :daumen: :daumen: :daumen:
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Madze » Fr Dez 16, 2011 6:00 pm

Ach Dani lass dich mal :hug: Ich hoffe auch dass das AB hilft. Wie hoch sind die Leukos denn? Wieder mal :daumen: dass alles gut wird.
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Ariellée » Fr Dez 16, 2011 7:13 pm

Ich drück dich mal :hug: und hoffe mit dir das, dass AB greift und das die Entzündung in ruhe Ausheilen kann.

Kopf hoch, :grouphug:
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon nunni » Fr Dez 16, 2011 7:21 pm

Ich bin in Gedanken bei Dir und fühle mit Dir :heart:
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon martinav » Fr Dez 16, 2011 8:08 pm

Oh Dani, das liest sich nicht so gut, tut mir Leid.
Aber wir wissen ja von uns selbst, dass eine Entzündung uns in unserem Wohlbefinden sehr beeinträchtigen kann. Ich hoffe, das neue AB wirkt Wunder!
:daumen: :daumen: :daumen:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon kleinchen » Fr Dez 16, 2011 8:25 pm

Milo geht es heute Abend besser. Ich hatte schon Angst, dass ich ihn vor allem bei dem Sauwetter zwingen muss raus zu gehen, aber das Gegenteil war der Fall. Es mag wohl an dem Schmerzmittel liegen, aber eine kleine Hoffnung keimt in mir, dass es an dem AB liegt.
Die Leukozyten waren verdammt hoch so um die 55000 das spricht halt leider manchmal auch für den Krebs. Ich war so aufgeregt bei Frau Kaspar, dass ich nur noch in Erinnerung habe das Tabletten auf dem Tisch lagen und ich sagte ob ich ihm diese jetzt geben muss. Aber ich habe keine Tabletten hier ?? Sie wollte ursprünglich ein Depot AB spritzen aber dann als das neue AB kam, meine ich da wären auch Tabletten gewesen, wie blöd habe gerade den anderen TA per Nottelefon angerufen, er wird morgen nachmittag nachschauen, Wie blöd echt. :-(

In habe wieder ein wenig gelesen als Milo schlief und seine Ruhe haben wollte. Bei Leukämie und soliden Tumoren kommt so ein Fieber und solch erhöhte Leukozytenzahl vor, aber beim Lymphdrüsenkrebs habe ich das noch nirgend gefunden.

Ich habe inzwischen noch einen ganz anderen Gedanken der sicher nicht so abwägig ist.... Immerhin haben wir eine Impfung mit dendritischen Zellen gemacht. Ich weiß nicht wie diese Dinger im Detail funktionieren, aber ich denke mir, dass sie vielleicht für die hohe Leukozyten und Monozyten sowie neutros verantwortlich sind.

Ciao Dani und milo
Benutzeravatar
kleinchen
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi Aug 24, 2011 10:02 am

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Madze » Fr Dez 16, 2011 8:39 pm

Dani, Rieke hatte im Juni auch 33000 Leukos und die Monozythen waren auch etwas erhöht. Meine THPin meinte, sie würde sich wundern, wenn es nicht so wäre. Wer weiß, wie hoch sie heute sind?
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon kleinchen » Fr Dez 16, 2011 9:20 pm

Na ja das was Sorge macht ist eine doppelte Erhöhung, anderseits wir haben ja ne Dendriten Polizei, außerdem haben wir am Montag Blut abgenommen, die richtige Entzündung ging aber erst am Dienstag los, trotzdem hat Frau Kaspar natürlich recht sie müssten runtergegangen sein, wobei sie ja auch Dienstag noch deutlich höher gewesen sein können.

Milo geht es gerade um einiges besser..... Danke für Euren Rat und alles..... Ich versuche jetzt wieder positiv in die Nacht zu gehen. Milo ist gerade ganz zufrieden und freut sich über Fleisch und Leckerlie Berge ... ( die Leber macht sich ausgesprochen gut). LG dani
Benutzeravatar
kleinchen
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi Aug 24, 2011 10:02 am

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon martinav » Fr Dez 16, 2011 10:19 pm

Dann wünsche ich euch eine ruhige Nacht und dass es Milo morgen noch besser geht!
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon kleinchen » Sa Dez 17, 2011 11:12 am

Guten Morgen Ihr Lieben, insgesamt geht es Milo besser.
Heute morgen habe ich nicht an die Schmerzmedis gedacht, aber dennoch ist er mit Freude vor die Tür gegangen dazu hat er an seiner üblichen "schlecht Drauf Grenze" nicht kehrt gemacht.

Dennoch war leider nach einigen Minuten dieser traurige depressive Blick wieder da. :traurig:Wobei ich und Tom uns erinnerten, dass er denn auch schon mal hatte als er ebenfalls eine leichte Anämie hatte. Ich bin also sehr zwiegespalten was ich aber merke ist, das AB greift besser. Er hat das erste Mal wieder Normaltemperatur und die Wunde sieht von gestern auf heute Klassen besser aus.
Aber gerade deshalb sollte es ja nun doch vielleicht deutlicher Bergauf gehen.

Nun gut ich muss wohl mal wieder abwarten, und gerade das ist es was einem die letzten Nerven kostet. Wüßte ich doch nur ob auch die Leukos runtergegangen sind..... Dann könnte ich seinen Zustand heute nur positiv bewerten.
Benutzeravatar
kleinchen
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi Aug 24, 2011 10:02 am

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon kleinchen » Sa Dez 17, 2011 2:13 pm

Diesen letzten Weg und diese letzte Entscheidung kann einem niemand abnehmen :heart: :heart: Erst vor ein paar Tagen habe ich zu meiner Nachberinn gesagt ( deren Hund alt und sehr krank ist), dass unsere Hunde uns Bescheid sagen , wenn sie nicht mehr können und nicht mehr wollen. Bei mir war das bisher immer sehr eindeutig, doch gerade bin ich mir nicht ganz sicher.

Seit gestern fühle ich eine Traurigkeit in Milo und es zerreisst mir das Herz und vermutlich werde ich an diesem WE Abschied nehmen, wir kuscheln viel, gehen raus und machen all das Milo möchtet.

Dennoch es bleibt ein Zweifel. Seit gestern habe ich diese Gedanken das erste Mal, aber plötzlich macht Milo Dinge als wolle er mir etwas sagen, als wolle er mich auffordern nicht aufzugeben. Möglicherweise will er mir aber was anderes sagen. >Ich hoffe sehr, dass ich ihn besser verstehen kann. Wir verstehen uns inzwischen blind, wieso gerade jetzt nicht wo es soo wichtig ist??

Das loslassen tud verdammt weh, aber noch viel mehr schmerzt es Milo leiden zu sehen.
Benutzeravatar
kleinchen
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi Aug 24, 2011 10:02 am

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Ariellée » So Dez 18, 2011 11:40 am

Hallo Dani.
Schweren Herzens hab ich deine Zeilen hier gelesen und mal ganz vorsichtig anfrag wie es bei euch geht.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon martinav » So Dez 18, 2011 12:14 pm

Bin in Gedanken oft bei euch und schliesse mich Elke an.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Madze » So Dez 18, 2011 12:59 pm

Bin in Gedanken auch bei euch und will auch mal leise anfragen.
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Milo malignes Lymphom

Beitragvon Dani » So Dez 18, 2011 2:15 pm

Ich denke auch sehr oft an Euch. Ich drücke Euch die Daumen, dass es bald wieder besser geht!
Lieben Gruß
Dani mit Balou ganz tief im Herzen
Benutzeravatar
Dani
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 876
Registriert: Di Jun 23, 2009 9:15 pm
Wohnort: Bovenden

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste