Meine Geschichte von Baghira

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon BlueEyes » Fr Aug 12, 2011 9:32 am

Ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft es tut mir furchtbar leid das ihr Baghira nun gehen lassen musstet aber es war die richtige Entscheidung auch wenn es schwer fällt das wissen wir hier alle nur zu gut...

Fühl dich gedrückt....

:heart: :heart: :heart: :heart: :heart:
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6434
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon Muki » Fr Aug 12, 2011 10:13 am

Ich weiß, wie du dich fühlst aber du hast das richtige getan. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es lange dauert bis der Schmerz vergeht. Wir haben uns recht schnell entschieden (wie die meisten hier) wieder einen zweiten Hund anzuschaffen. Das hat uns sehr aus dem Tal der Tränen geholfen ohne dass Muk dadurch in Vergessenheit geraten würde. Ist sie bis heute nicht aber Lili, die wir dann ins Haus geholt haben, scheint uns von ihr geschickt worden zu sein. Sie wird ihr ähnlicher auch was die schlechten Eigenschaften angeht.

Fühl dich gedrückt und viel Kraft.

Wir haben Muk damals einäschern lassen. Ich habe sie dann nochmal fotografiert, als sie aufgebahrt war. Sie sah ganz friedlich und entspannt aus. Das fand ich sehr schön, weil sich die Bilder des letzten Tages so eingebrannt hatten, wo sie so leiden musste.
Liebe Grüße

Sabine mit Nik und Lili
und Muk ganz tief im Herzen
Benutzeravatar
Muki
Flegel
Flegel
 
Beiträge: 148
Registriert: Mo Aug 02, 2010 1:49 pm
Wohnort: Düren

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon 99cane99 » Fr Aug 12, 2011 2:55 pm

Liebe Cyn,

ich drücke Dich ganz feste :tröst: und wünsche Dir von ganzem Herzen viel viel Kraft für die kommende Zeit. :heart: :heart: :heart:
Auch ich bin der Meinung, dass Du das richtige getan hast und im Sinne von Baghira entschieden hast,
sie wird Dir dankbar sein. :heart: :heart:

Liebe Baghira,

gute Reise ins Regenbogenland und pass von dort aus gut auf Dein Frauchen auf.Bild
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon Sylvia » Fr Aug 12, 2011 3:06 pm

Liebe Cyn,

mir laufen auch gleich wieder die Tränen und ich kann deinen Schmerz gut verstehen. Du hast die richtige Entscheidung getroffen und deinem Liebling weiteres Leiden erspart. Baghira wird dir dankbar gewesen sein, dass du die Kraft gefunden hast und sie bis zum Schluß begleitet hast. Für die kommende schwere Zeit wünsche ich dir viel Kraft.

Baghira, eine gute Reise über die Regenbogenbrücke!
Bild
Benutzeravatar
Sylvia
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2567
Registriert: Di Jan 18, 2011 10:55 am

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon nunni » Fr Aug 12, 2011 8:50 pm

Liebe Cyn,

auch ich teile Deinen Schmerz mit Dir, es zieht einem den Boden unten den Füßen weg, man kann sich nicht vorstellen, wie es weitergehen soll. Der Schmerz wird irgendwann erträglicher werden, aber das dauert. Den Verlust wird man wohl nie verkraften, denn die Lücke bleibt. Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, da ist man einfach nur noch dankbar, daß man eine Zeit seines Lebens mit so einer einzigartigen Fellnase verbringen durfte! Fühl Dich tröstend in den Arm genommen :heart:

Liebe Baghira,

Du warst so tapfer und doch mußtest Du jetzt auch den Weg ins RBL antreten. Dort wirst Du nur schöne Stunden verbringen, ohne Schmerz und Leid. Mach's gut...
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon martinav » So Aug 14, 2011 5:46 pm

Liebe Cyn,

Abschied nehmen und loszulassen ist unheimlich schwer :heart: , fühl dich tröstend in den Arm genommen. :hug:
Baghira ist nun befreit von ihrem kranken Körper und in Deinem Herzen wird sie immer weiter leben.

Liebe Baghira, lass es dir gutgehen im Regenbogenland!
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Meine Geschichte von Baghira

Beitragvon Flocke » Mo Aug 15, 2011 10:46 am

Liebe Cyn,

es tut mir unendlich leid :heart:

Bestimmt ist Baghira schon angekommen im wunderbaren Land hinterm Regenbogen. Ich bin mir sicher, meine geliebte Anka hat Baghira liebevoll in Empfang genommen!

Ich schicke dir ganz viel Kraft!

Traurige Grüße
Tanja
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Vorherige

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste