Multizentrisches malignes Lymphom

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » So Jul 24, 2011 5:32 pm

So nun nach der Vorstellung Nia's Geschichte:

Ich werds so kurz wie möglich versuchen :-)

-Am Gründonnerstag hab ich einen Knoten in der rechten Gesäugeleiste entdeckt. Am Di nach Ostern wurde mit der Nadel eine Probe entnommen und eingeschickt. Der Knoten wuchs ziemlich schnell und während wir auf das Ergebnis vom Pathologen gewartet haben ist der Lymphknoten an Nia's linker Halsseite immer größer geworden.
-Es wuchs dann auch noch auf der anderen Seite der Gesäugeleiste ein kleiner Knoten.
-Bericht vom Pathologen: Tumor der Gesäugeleiste, nicht gutartig aber auch nicht richtig bösartig.
-nachdem der Tumor innerhalb einer Woche so groß wie ein Tennisball wurde und plötzlich alle Lymphknoten (Kiefer, Hals, Kniekehle) deutlich anschwollen wurde der Tumor 2 Tage später (3.Mai) entfernt und der mittlerweile Tennisballgroße Lymphknoten am Hals wurde Biopsiert (mit Nadel). Alles zusammen wurde ins Labor geschickt.
- nach über 1 Woche unerträglichem warten und hoffen das Ergebnis: kein Tumor der Gesäugeleiste sondern ein lymphatischer Tumor.
-multizentrisches Lymphom...
Dieser Befund war zuerst niederschmettern, aber meine Tierärztin meinte ein Lymphom sei besser als ein Gesäugeleistentumor, da nicht so aggressiv und viel besser behandelbar
-Es stand für mich, nachdem ich mit meiner Tierärtzin, der THP und einem Onkologiespezialisten aus Wien Kontakt hatte, fest dass ich mit Nia eine Chemotherapie beginnen werden.
-Meine TÄ hatte schon einige Hunde mit Chemotherapie behandelt und sie hat sich mit dem Onkologen in Wien und auch mit einem ehemaligen Professor in den USA kurzgeschlossen und entschieden Nia nach dem Short Wisconin Madison Protocol(ohne L-Asparaginase) zu behandeln.
-Wir begannen am 13. Mai mit der 1. Behandlung
- ich ließ das Lymphom dann noch typisieren und leider stellt sich zu allem Überfluss auch noch heraus, dass es sich um ein T-Zell Lymphom handelt.
-Am Freitag (22. Juli) bekam Nia die 8. Chemo

Grundsätzlich geht es ihr mit der Chemo ganz gut. Zwischendurch hat sie mal Durchfall oder eine Magenverstimmung, aber die Chemo musste nur ein Mal wegen dem zu schlechten Blutbild verschoben werden.

Vor 2 Wochen ist Nia noch der 2. Tumor auf der linken Seite entfernt worden, weil er zwar zwischenzeitlich ziemlich klein wurde, aber dann doch wieder gewachsen ist.

Ich fühl mich bei meiner Tierärtzin gut aufgehoben, aber ich fahr trotzdem alle 3 Wochen zu meiner THP, die Nia's Leber regelmäßig stärkt.

Das ist in alles Kürze "unsere" Geschichte...
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Ariellée » So Jul 24, 2011 6:46 pm

Da habt ihr ja schon einiges hinter euch, wie geht es Nia jetzt nach der zweiten OP, ich hoffe mal sie hat sie gut verkraftet.

Was fütterst du deiner Maus eigentlich, Trofu oder Frisch.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon martinav » So Jul 24, 2011 7:11 pm

Es ist natürlich eine besch ... Diagnose :roll: aber was ich so lese ... ich denke auch, dass ihr mit der Behandlung in guten Händen seid und ich wünsche euch ganz viel Erfolg!
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21177
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Madze » So Jul 24, 2011 7:57 pm

Ich wünsche euch das Beste für die Chemo und dass Nia noch gaaaaaanz lange bei euch bleiben darf.
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » So Jul 24, 2011 9:01 pm

Ariellée hat geschrieben:Da habt ihr ja schon einiges hinter euch, wie geht es Nia jetzt nach der zweiten OP, ich hoffe mal sie hat sie gut verkraftet.

Was fütterst du deiner Maus eigentlich, Trofu oder Frisch.


Von der 2. OP hat sie sich ungleich schneller erholt als von der ersten. Liegt bestimmt daran, dass der Schnitt nur mehr ein Viertel so lang war (beim ersten Mal wurde auch die Gesäugeleiste entfernt, was ja beim 2. Mal nicht mehr nötig war).

Grundsätzlich bekommt Nia Frischkost.
Im Moment bekommt sie alles was sie frisst, weil sie seit 2 Tagen wieder sehr mäkelig ist.
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » So Jul 24, 2011 9:02 pm

martinav hat geschrieben:Es ist natürlich eine besch ... Diagnose :roll: aber was ich so lese ... ich denke auch, dass ihr mit der Behandlung in guten Händen seid und ich wünsche euch ganz viel Erfolg!


Tja, jetzt werden wir wahrscheinlich noch eine Lomustin-Behandlung nachschießen. Und ich hab vor meine THP auf die Horvi-Behandlung anzusetzen.
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » So Jul 24, 2011 9:05 pm

Madze hat geschrieben:Ich wünsche euch das Beste für die Chemo und dass Nia noch gaaaaaanz lange bei euch bleiben darf.

Danke!
Ich wünschte ich könnte in einem Jahr genauso zurückblicken wie du mit deiner Maus. Hab deinen Thread heute durchgelesen und war richtig erleichtert, dass es kein böses Ende genommen hat.
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Flocke » Mo Jul 25, 2011 2:24 pm

Hallo Nicki???

Erstmal ein herzliches Willkommen hier, auch wenn der Anlass dich hier zu registrieren, wie bei uns allen, leider ein sehr trauriger ist.

Ja, da habt ihr wirklich schon eine Menge hinter euch. Toi, Toi, Toi für die weitere Behandlung!!!

Berät dich dein TA auch in der Hinsicht, was deine THP dem Hund gibt? Ich habe nämlich gehört, dass man aufpassen sollte mit Aufbaupräparaten während der Chemo, damit nicht auch die bösartigen Krebszellen, die durch die Chemo ja eigentlich "getötet" werden sollen, wieder "Aufwind" bekommen - mal ganz laienhaft ausgedrückt. Stärkung des Immunsystems ist sicher ideal, ob eine Horvi-Therapie parallel zur Chemo ideal ist, bin ich mir sehr unsicher. Bitte kläre das mit deinem behandelnden Arzt vorher nochmal ab!

Ansonsten kann ich dir nur Mut machen. Meine Baffy hat im Mai ebenfalls die Diagnose malignes Lymphom bekommen, im Juni 2010 haben wir mit der Chemo-Therapie anfagenen und diese im April 2011 beendet. Baffy ist seit Beginn der Chemo bis heute absolut beschwerdefrei, glücklich und fidel :bounce1: :elefant:

Liebe Grüße
Tanja
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » Mo Jul 25, 2011 4:46 pm

Also die beiden Tierärztinnen wissen voneinander und es wird auch drauf geachtet, dass sich das nicht überschneidet bzw behindert.
Die Behandlung mit Horvi-Enzymen würde ich eher nach der Chemo machen, nicht zeitgleich

Nia hat heute ein Tief. Sie schläft den ganzen Tag, hat gestern und heute Morgen erbrochen und fast keinen Appetit. Zum Glück trinkt sie...
An solchen Tagen fällt's sehr schwer positiv zu denken und zu glauben, dass alles wieder gut wird.
Nia hat am Freitag ihre 8. Chemo bekommen, heute sind ihr Lymphknoten so dick wie ganz an Anfang der Behandlung...
Wir haben in 20 min einen Termin bei der TÄ.
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon martinav » Mo Jul 25, 2011 4:56 pm

Oh, das hört sich aber nicht so gut an, ich drücke die Daumen!
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21177
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Ariellée » Mo Jul 25, 2011 6:20 pm

Hoffe es war nicht zu schlimm, gib ihr doch nach der Chemo Schonkost und dann kleinere Mengen , dafür aber öfters. Manche Wauzis vertragen auch Milchprodukte einige Tage lang nach der Chemo nicht. Drücke die Daumen :daumen:
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » Mo Jul 25, 2011 6:44 pm

Wir sind wieder da...

In der Fachsprache nennt man das denk ich Rezidiv...die TÄ hat das Wort zwar nicht in den Mund genommen, aber wenn alle Lymphknoten wieder aktiv werden heißt es das glaub ich.
Ab heute bekommt sie Prednisolon und gegen Ende der Woche bekommt Nia wahrscheinlich Lomustin.

@ Ariellée: Im Moment verträgt sie fast gar nichts und nur in Mini-Mengen. Meistens erbricht sie's wieder :-(
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Ariellée » Mo Jul 25, 2011 7:59 pm

Das ist ja nicht so schön, soll sie das Predini dauerhaft bekommen oder nur über ein paar Tage.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Dani » Mo Jul 25, 2011 8:00 pm

Herzlich Willkommen hier, auch wenn das heißt, dass wieder eine arme Seele erkrankt ist! :heart:

Ich wünsche Euch für die weitere Behandlung alles Gute!
Lieben Gruß
Dani mit Balou ganz tief im Herzen
Benutzeravatar
Dani
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 876
Registriert: Di Jun 23, 2009 9:15 pm
Wohnort: Bovenden

Re: Multizentrisches malignes Lymphom

Beitragvon Nickibu » Mo Jul 25, 2011 8:11 pm

Das Prednisolon bekommt sie um herauszufinden ob es dass war worauf sie in der ersten Behandlungswoche so gut angesprochen hat, oder ob es Zufall war.
Kommt also drauf an...Wir werden entscheiden, wenn wir wissen wie es wirkt.
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Nächste

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron