Baffys Geschichte

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Flocke » Di Aug 23, 2011 8:29 am

Meine kleine Maus ... du fehlst Mehr kann ich dazu noch gar nicht schreiben ... :heart:

Wer heute an sie denken mag ... ihr Körper wird heute heute im Laufe des Vormittags zu Asche ... bald haben wir sie dann wieder bei uns :bussi2:

Traurige Grüße

Tanja
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Flocke » Di Aug 23, 2011 9:02 am

Geliebte Baffy, nun bist du gegangen!

Mir kommt es vor als hättest du gewusst, dass du nun alles erledigt hast auf Erden. Der kleine Paul hat sich schon viel von dir abgeguckt, so sollte es sein!

Viele haben mir geschrieben, sie seien traurig, weil du den Kampf gegen den Krebs nun doch verloren hast. Ich glaube nicht, dass Du den Kampf verloren hat, du hast 1 Jahr und 3 Monate gewonnen – wir haben gewonnen!!! Es war ein Geschenk dich trotz deiner Krankheit in dieser Zeit so vergnügt und fidel zu sehen, einfach so, wie du immer warst. Wir hatten es uns so sehr gewünscht, dass es, wenn der Tag kommt, schnell gehen mag. Du solltest niemals leiden müssen, kleine Baffy - Diesen Wunsch hast du uns erfüllt!!

Du hattest zwar ein kurzes Leben, ein kürzeres, als manch anderer Hund, aber es war intensiv und glücklich... Wir hatten soviel Spaß zusammen, du warst immer an unserer Seite, mit vollem Einsatz. Voll stolz waren, wir wenn wir Menschen mit Vorurteilen deiner Rasse gegenüber, vom Gegenteil überzeugen konnten. Nein, nicht wir mussten sie überzeugen, DU hast sie überzeugt. Du hast ihnen gezeigt, was es heißt ein stolzer Rottweiler zu sein. Und kamst mit deinem hübschen Rotti-Schnäuzchen und hast sie mit deiner liebenswerten, einzigartigen Art einfach um deine Pfötchen "gewickelt"!!!

Geliebte Baffy oder auch dicker Käfer, Buff-Buff, Erbsenhirnchen oder liebevoll kleiner Satan genannt ... du fehlst - und wir werden dich niemals vergessen. Du warst ein einzigartiger, ganz besonderer Hund. Irgendwo habe ich mal geschrieben, du warst ein ungeschliffener Rohdiamant, als wir dich mit 17 Monate bekommen haben, wild und ungestüm und trotzdem war schon damals zu erkennen, was in dir steckt ... wir haben uns zusammengerauft, wir haben gelernt, dich zu lesen und dich zu verstehen, wir haben uns verändert, du hast dich verändert und im Laufe der Zeit hast du dich zu einem einzigartigen Juwel entwickelt, treu ergeben, immer an unserer Seite, durch Dick und Dünn bist du mit uns gegangen. Immer gut gelaunt, voll Freude und mit etwas Schalk im Nacken haben wir dich lieben gelernt.

Du hättest Alles für uns gegeben – und nun mussten wir Alles für dich gebeb! Das war nun unser schwerster Beitrag für Dich!!!

Gute Reise mein Mädchen – grüß uns unsere geliebte Anka! Irgendwann sehen wir uns wieder ...
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Nickibu » Di Aug 23, 2011 9:45 am

Hab grad eine Kerze für Baffy angezündet :heart:

Ein sehr sehr schöner Gedanke, dass Baffy den Kampf nicht verloren hat, sondern sie und ihr so viel Zeit gewonnen habt!

Ich wünsch euch noch viel Energie für die nächste Zeit!
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon martinav » Di Aug 23, 2011 11:42 am

Ich denke an die Maus. :heart:

Baffy ist bestimmt mächtig stolz auf ihr Vermächtnis, aus Deinen Worten spricht soviel Liebe und auch wenn die Zeit Eures Zusammenseins kürzer war als erhofft ... diese intensive, schöne Zeit kann euch niemand nehmen. Ich drück dich mal! :tröst:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Madze » Di Aug 23, 2011 11:56 am

Tanja das hast du sehr schön geschrieben. Man erkennt in den Zeilen deine Liebe zu Baffy. Genau so muss man das sehen. Du hast die Krankheit damit 1 Jahr und 3 Monate hinausgezögert und dann ging's einfach nicht mehr.

Ich wünsche dir weiterhin Kraft und irgendwann wirst du wieder an Baffy denken können ohne traurig zu sein. In deinem Herzen lebt sie sowieso weiter.

Hier wird an euch gedacht.
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon nunni » Di Aug 23, 2011 7:33 pm

Liebe Tanja,

ich bin ja den gleichen Weg mit Zito gegangen, habe ihn auch einäschern lassen. Als ich die Urne abgeholt habe, war ich total fertig, konnte nicht verstehen, daß dies alles ist, was von meinem Großen "übrig" geblieben ist. Aber schon am gleichen Abend hatte ich dann das beruhigende Gefühl, daß Zito zu mir nach Hause gekommen ist. Und er wird mich mein Leben lang begleiten, bis wir irgendwann wieder vereint sind. Ich wünsche Dir, daß Du das gleiche Gefühl hast :hug:
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Ariellée » Di Aug 23, 2011 8:09 pm

du hast genau recht damit, dieses Zeit, diese 15 Monate waren ein großes Geschenk , so hab ich das bei der Schnecke auch gesehen. Diese Einstellung hat mir sehr geholfen durch die große Leere nach ihrem Tod. ich drücke dich mal.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon JKA » Mi Aug 24, 2011 6:20 pm

:heart: :heart:
Gerade wieder zurück, sehe ich viel Traurigkeit im Forum. Baffy's Geschichte habe ich immer verfolgt, ich hatte ja mit SINUS auch einen kämpferischen Rottijungen, der den Weg durch diese Krankheit mit Chemo gehen mußte und die Krankheit trotz aller Kraft auch nicht besiegen konnte.
Es tut mir sehr leid, dass Ihr diesen Schmerz erleiden müsst. Ich übermittle Dir mein Mitgefühl.
Mach's gut Baffy. :dog3:

Gruß
Titus und JKA (und unvergessen - SINUS)
Benutzeravatar
JKA
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1416
Registriert: Sa Mai 27, 2006 4:37 am
Wohnort: bei Berlin

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Petri » Mi Aug 24, 2011 11:13 pm

liebe tanja.bin z.zt. Noch in norwegen und habe gerade kurz ins forum geschaut.ich bin so traurig und geschockt,was ich lese,damit hab ich gar nicht gerechnet.aber du hast so schön geschrieben..ich hab tränen in den augen... :heart: :heart: ...drücke dich ganz doll und fühl dich verstanden.traurige grüße .petri
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Flocke » Fr Aug 26, 2011 9:29 am

Der Mann, der Baffy am Dienstag ins Krematorium in den Schwarzwald gefahren hat, hat mich abends noch angerufen. Am Dienstag um 9.30 Uhr ist Baffy nun auch körperlich für immer von uns gegangen ... Nächsetn Dienstag holt er sie wieder ab und bringt sie uns dann persönlich vorbei. :heart:

Ich freue mich sehr auf diesen Moment, wenn sie endlich wieder bei uns istt!!!

Traurige Grüße

Tanja
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon martinav » Fr Aug 26, 2011 2:55 pm

Dann kann euch nichts mehr trennen! :tröst:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Nickibu » Fr Aug 26, 2011 4:57 pm

Hast du schon einen Platz für Baffy gefunden?
Benutzeravatar
Nickibu
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 152
Registriert: So Jun 12, 2011 1:24 pm

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Madze » Fr Aug 26, 2011 6:36 pm

Ja und ich finde dann kann man auch richtig abschließen, wenn der Hund wieder daheim ist.

Ich hatte vor 7 Jahren meinen Mittelschnauzer auch einäschern lassen, weil ich damals noch keinen eigenen Garten hatte. Die Urne stand jahrelang im Wohnzimmerschrank. Selbst als wir inzwischen einen eigenen Garten hatten, haben wir sie dort stehen lassen. Letztes Jahr habe ich mich endlich dazu entschlossen die Asche der Erde zurückzuführen und nun hat mein Nesto einen Platz in unserem Garten bekommen. Die Urne hebe ich für Rieke und Mylo auf, denn auch sie sollen, wenn es soweit ist, eingeäschert werden.
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon 99cane99 » Sa Aug 27, 2011 12:22 pm

Ich denke an Euch :heart: :tröst:
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Baffys Geschichte

Beitragvon Ariellée » Sa Aug 27, 2011 7:21 pm

Es tut gut wenn sie wieder zurück kommen, die von meiner Schnecke steht immer noch auf dem Schrank, hab's nicht fertige gebracht sie im Garten zu vergraben.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste