unsere Krankengeschichte

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Petri » Mi Okt 20, 2010 6:19 am

:bounce1: ...super Nachrichten...ich freu mich sehr, das es Fio so gut geht :dance:
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Claudia » Sa Dez 18, 2010 5:08 am

Kuckuck :-)

Ich wollte nur mal kurz Laut geben dass meine Wauze eigentlich alle gesund und munter sind.
Fio geht es soweit gut, die Kälte ist nicht so ideal für ihren Rücken, sie mag nicht so gern rausgehen und bekommt daher immer ihr Mäntelchen an. Damit geht es dann.

Was ich jetzt mal beobachten muss ist dass sie irgendwie langsam aber stetig abnimmt. Ich wiege sie ja regelmäßig etwa alle zwei Wochen. Nachdem ich gemerkt habe dass sie abnimmt habe ich die Futtermenge erhöht. Dachte das liegt vielleicht an der Kälte. Nun hat sie aber wieder ein Kilo abgenommen, obwohl sie ca. 30 % mehr Futter bekommt. Kann das denn noch an der Kälte liegen? Was könnte es sonst sein?
Die anderen haben nicht nennenswert abgenommen, wenn es an der Temperatur lieg müssten sie doch auch mehr Futter benötigen, oder?
Wie ist das bei euren Hunden?

Außerdem muss ich jetzt mal ein bisschen jammern und um Mitleid heischen. Die Welt hat sich nämlich gegen mich verschworen - jawohl...

Gestern habe ich stundenlang Schnee geschippt, hab mehrere Kubikmeter weggeschaufelt, mindestens. Dann bin ich endlich fertig, gehe rein, schubse die Türe vielleicht ein klitzekleines bisschen zu feste zu und höre auf einmal ein völlig unbekanntes Geräusch.
Es hörte sich fast so an als sei ein Ufo auf meinem Dach gelandet...aber ich glaub ja nicht an Außerirdische deshalb musste es etwas anderes sein. Ich mach die Türe wieder auf und was sehe ich?! Berge von Schnee - genau dort wo ich vorhin alles frei geschaufelt hatte *grmpf*
Durch das Türenknallen hat sich wohl eine Lawine vom Dach gelöst und der ganze Schnee ist runter gekommen. Ich konnte es echt nicht fassen...

Ich hab dann den Schnee liegen lassen weil ich schon fix und alle vom Schippen war, hab mich umgezogen und wollte wegfahren. Das Auto und den Stellplatz hatte ich ja auch fleißig frei geräumt. Ich komm am Auto an und was seh ich?! Berge von Schnee genau vor meinem Auto. In der Zwischenzeit war der Schneepflug da und hat den Schnee genau vor mein Auto geschoben, so blöd dass ich keine Chance hatte wegzukommen....
Bin also wieder rein, umgezogen, den Schnee weggeschippt, erneut umgezogen und dann konnte ich endlich los.

Abends hab ich dann noch ein bisschen gesurft und dabei ein wenig geknabbert. Dabei sind mir ein paar Krümel in die Tastatur gefallen. Ich war zu faul und hatte keine Lust die zwischen den Tasten hervor zu pulen, daher hab ich die Tastatur nur ein wenig geschüttelt.
Heute Mittag merke ich auf einmal dass Bounty auf irgendwas rumkaut. Ich guck in die Schnüss und sehe nur ein paar kleine schwarze Plastikteilchen. Was der wohl wieder erwischt hat?
Dann mache ich den PC an und will arbeiten. Komisch denk ich....irgendwas stimmt nicht....irgendwas ist anders. Ich glaub hatte mal viel mehr Buchstaben auf meiner Tastatur....eigentlich alle von A bis Z.... Wie gesagt: Hatte....
Da hat der böse Bounty doch glatt versucht die restlichen Krümel aus der Tastatur zu lutschen und hat dabei gleich ein paar Buchstaben verspeist!! Das "B" und das "V" hab ich unter dem Tisch gefunden, das "N" ist auf Nimmerwiedersehen im Hundebauch verschwunden. *nochmal grmpf*
Jetzt ist dort wo mal mein "N" war so ein kleiner weißer Gumminippel, den trifft man überhaupt nicht wenn man schnell schreiben will. Außerdem fliegt das B und das V dauernd raus wenn man es benutzt. *wieder grmpf*
Wenn er demnächst sein Häufi auf dem Schneeberg platziert, dann leuchet mir bestimmt das blöde N entgegen....

So, das war´s mit meinem Selbstmitleid!

LG Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi Jun 10, 2009 1:43 am

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon JKA » Sa Dez 18, 2010 2:29 pm

:totlach3:
Wozu Mitleid, in Deinem Leben passiert wenigstens was! :lol:

Gruß
Titus und JKA (und unvergessen - SINUS)
Benutzeravatar
JKA
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1416
Registriert: Sa Mai 27, 2006 4:37 am
Wohnort: bei Berlin

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon martinav » Sa Dez 18, 2010 3:30 pm

Hallo Claudia,

das es den Wuffs gut geht ist prima!
Mit dem Schnee ... warum soll es dir besser gehen als uns? :lol:

Und sorry ... wegen der Story mit der Tastatur ... ich lieg grad unterm Tisch und :kreisch:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21177
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon nunni » Sa Dez 18, 2010 4:50 pm

Ich lach mich schlapp... :kreisch: :tschuldigung:

Und mit dem Schnee...ich freu mich drüber...hab aber auch das große Glück, daß mein Vermieter Schnee schippt und ich eine Garage habe...
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Ariellée » Sa Dez 18, 2010 5:39 pm

Oh wei, sorry das ich lachen muss, aber die Tastatur-Story ist zu schön. wie im richtigen Leben. :lol: :lol: :lol:
Da wirds einem nicht langweilig ,weil immer was los ist.

Tja und der Schnee, so ist das nu mal im Leben, solang es nur Schnee ist geht es ja immer noch und du brauchst kein Fitnesstudio denn da hast du ausreichend bewegung.

zu Fio's gewichts verlust bin ich jetzt etwas ratlos, wie alt ist sie denn jetzt , es kann natürlich sein das sie durch die ganzen Behandlungen das Futter auch nicht mehr so gut verwerten kann, hast du schon mal mit deiner TA gesprochen was sie dazu meint.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon 99cane99 » Sa Dez 18, 2010 6:22 pm

Ähm Claudia, bekommst Du nun zu Weihnachten eine neue Tastatur :mrblue: - ich lach mich gard krumm.
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Petri » So Dez 19, 2010 9:58 am

99cane99 hat geschrieben:Ähm Claudia, bekommst Du nun zu Weihnachten eine neue Tastatur :mrblue: - ich lach mich gard krumm.

ja genauuu :kreisch:

Freu mich, das es euch allen gut geht :bounce1:
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Ariellée » So Dez 19, 2010 12:34 pm

Du Claudia, gehst du mit Fio eigentlich regelmäßig zur Nachkontrolle.
Vielleicht solltest du bei Fio mal eine Blutuntersuchung machen lassen, kann ja sein das sie irgend einen Infekt oder ähnliches hat.
Wenn du 30% mehr fütterst und sie nimmt trotzdem ab, würde ich das mal untersuchen lassen, an der kälte liegt das glaub ich nicht.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon BlueEyes » So Dez 19, 2010 12:55 pm

schön das es allen Hundis soweit gut geht....
Also für die die wirklich selber Schnee schippen müssen ists bestimmt hart im Moment mir geths da wie Marita wir haben eine Garage und dei Wege zum Haus schippt der Hausmeister frei....
Oh wei das mit der Tastatur ist aber wirklich dumm gelaufen....... :totlach2:
Hoffentlich kommt das N ganz schnell wieder zum Vorschein nicht das es noch Probleme bereitet....:-(
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6437
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Madze » So Dez 19, 2010 1:08 pm

Schön dass es deinen Hunden soweit gut geht.

Meine beiden haben auch abgenommen, weil es so kalt war. Ich weiß ja jetzt nicht ob Fio ein kurzhaariger Hund ist. Meine haben kurzes Fell und keine Unterwolle und die brauchen momentan, glaube ich, alle Energie um sich warm zu halten. Ich hab auch zuerst die Futtermenge erhöht. Mylo hat überhaupt kein Gramm davon zugenommen. Ich gebe beiden momentan jeweils 1 TL Gänseschmalz und doppelt soviel Öl wie sonst. Und so langsam bekomm ich wieder was auf die Rippen. War voriges Jahr auch schon so.

Edit: jetzt hab ich gesehen, dass es sich um einen Weimaraner handelt. Ist ja vom Fell her ähnlich gestrickt wie meine Pinscher. Also da finde ich es eigentlich nicht ungewöhnlich, dass Fio bei der Kälte abnimmt. Oder haben Weimaraner Unterwolle?

Hihi, das mit der Tastatur finde ich auch lustig. Aber du weißt ja, wer den Schaden hat....... :mrgreen:
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Claudia » So Dez 19, 2010 1:29 pm

Madze hat geschrieben: jetzt hab ich gesehen, dass es sich um einen Weimaraner handelt. Ist ja vom Fell her ähnlich gestrickt wie meine Pinscher. Also da finde ich es eigentlich nicht ungewöhnlich, dass Fio bei der Kälte abnimmt. Oder haben Weimaraner Unterwolle?


Nein, Weimaraner haben auch keine Unterwolle.

Grundsätzlich verwundert es mich auch nicht dass Hunde bei der Kälte mehr Energie benötigen. Ist bei meinen anderen Hunden auch so, aber die sind erstens viel mehr draußen und bekommen solange sie sich bewegen können keinen Mantel an.

Fio hingegen ist nur zum Gassigehen draußen, sie spielt gar nicht bei Kälte im Garten und muss auch bei diesen Temperaturen nicht im Auto warten. Beim Gassigehen bekommt sie einen dicken Wintermantel an, da sie nicht mehr so ausgelassen rumtobt und deshalb schnell friert.
Im letzten und vorletzten Winter war es ja mindestens genauso kalt wie jetzt und da hat sie nicht abgenommen. Oder ich habe es vielleicht nicht so bemerkt bzw. war nicht beunruhigt und hab´s daher vergessen?

Bei Fio bin ich vermutlich jetzt irgendwie ein bisschen neurotisch und beobachte sie mit Argusaugen.
Gestern hat sie zwei Mal gehüstelt und sofort tauchten in meiner Phantasie Begriffe wie "Lungenmetastasen" und so auf....

Gänseschmalz habe ich auch schon mal gefüttert, hat auch gut funktioniert. Irgendwann erzählte mir dann jemand dass Gänseschmalz nicht immer nur aus reinem Gänsefett besteht sondern auch Schweinefett untergemischt wird. Da das Fett ja nur ausgelassen, also erwärmt wird, (nicht richtig erhitzt) war es mir zu gefährlich mit dem Schweinefett (Stichwort Aujetzky).
Obwohl, ich überleg jetzt grad: Muss das nicht deklariert werden wenn im Gänseschmalz auch Schwein steckt?
Muss demnächst mal auf so eine Verpackung gucken.

LG Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi Jun 10, 2009 1:43 am

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Madze » So Dez 19, 2010 2:51 pm

Bei meinem Gänseschmalz steht auch drauf, dass 10% Schweineschmalz mit drin ist. Mir wurde aber von einer Ernährungsspezialistin gesagt, dass ich keine Angst vor Aujeszky haben muß.

Klar denkt man bei unseren "kranken" Hunden immer gleich an das schlimmste. Aber nachdem auch mein anderer Pinsch abgenommen hat, mach ich mir keine Sorgen. Und Rieke geht's auch weiterhin gut.
Viele Grüße
Madlon


Die Intelligenz eines Hundes zeigt sich oft in der Fähigkeit, Wege zu finden, wie er einem Befehl nicht gehorchen muss.
Benutzeravatar
Madze
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Aug 02, 2010 8:16 pm
Wohnort: Fürth

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Ariellée » So Dez 19, 2010 4:43 pm

Wenn Schweinefett ausgelassen wird, dann wird es sehr stark erhitztvon daher braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, da werden gut und gerne 100 Grad und mehr erreicht. Claudia da kannst du beruhigt Gänseschmalz verfüttern.
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: unsere Krankengeschichte

Beitragvon Claudia » So Dez 19, 2010 6:11 pm

Ariellée hat geschrieben:Wenn Schweinefett ausgelassen wird, dann wird es sehr stark erhitztvon daher braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, da werden gut und gerne 100 Grad und mehr erreicht. Claudia da kannst du beruhigt Gänseschmalz verfüttern.


Ah okay, das wusste ich nicht dass es so stark erhitzt wird. Ich hatte damals meinen Onkel gefragt, der macht Schmalz selber und meinte es wird nicht so heiß gemacht.
Ist aber bei käuflichem Schmalz vielleicht eh was anderes als wenn man´s selbst macht.

Dann werde ich mir jetzt wieder Schmalz kaufen, das haben alle nämlich gut vertragen, im Gegensatz zum Öl werden davon die Häufis nicht weicher.

Danke!

LG Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi Jun 10, 2009 1:43 am

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron