Eine Frage an Alle

Alle möglichen Erziehungsfragen

Moderator: Rudelangehörige

Beitragvon martinav » Do Jan 19, 2006 2:53 pm

Da bin ich aber etwas anspruchsvoller. :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Beitragvon maria.h » Do Jan 19, 2006 2:55 pm

martinav hat geschrieben:Da bin ich aber etwas anspruchsvoller. :mrgreen:


:mrgreen: :totlach3: :mrgreen: ( :peitsch: )
Viele Grüße aus der Pfalz,
Patentante von Mike
Maria & Arno
Menschen die alles haben, haben meißtens jemanden für alles. Sonst wäre schnell alles zu viel!
Bild
Maria's Shop
Benutzeravatar
maria.h
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 7991
Registriert: Di Feb 15, 2005 7:59 am
Wohnort: Near Greencity

Beitragvon Bine3611 » Do Jan 19, 2006 10:37 pm

Hallo Martina,
Er ruft oder sagt z. B. immer nur den Namen und nie, was er von dem Tier erwartet


na dann mach doch das Gleiche mal mit Deinem Mann! :zwinker: Aber nicht, wenn Du in der Küche bist und das Essen fertig hast, das gibt kein Erfolgserlebnis, dann kommen sie nämlich auch auf Zuruf >grins<.
Liebe Grüße von Bine und Toby!

Ein kleiner Hund - ein Herzschlag zu meinen Füßen.
(Edith Wharton)
Benutzeravatar
Bine3611
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 681
Registriert: Fr Apr 16, 2004 11:02 pm
Wohnort: Nähe Schwerin

Beitragvon Tina » Fr Jan 20, 2006 10:04 pm

Klar, Tipps und andere Erfahrung kann man immer brauchen.
Bild
Benutzeravatar
Tina
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 3013
Registriert: Mi Nov 23, 2005 7:17 pm
Wohnort: Erlangen

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon Lisa » Do Aug 05, 2010 8:51 pm

Ich bin der Meinung, dass es schon sooo viele Erziehungsforen für Hunde gibt, dass eine solche Rubrik hier echt nicht fehlt... Wie es stehe ich aber so ziemlich alleine mit meiner Meinung hier. Würde es aber schade finden, wenn sich ein großer Teil der Hausptarbeit hier mehr auf die Erziehung konzentrieren würde.... meint ihr nicht? Das Forum hier ist eigentlich so einzigartig... vielleicht geht hier echt was kaputt, wenn man andere "Hauptbestandteile" dazu mischen würde.

Irgendwie bin ich weiterhin der Meinung, dass unsere kranke Tiere sich einbisschen mehr leisten dürfen als diejenige, die noch am Anfang des Leben stehen und eine Grunderziehung brauchen. Mir hat der Charakter meiner Hündin, als diese ihren Kopf teils durchsetzen dürfte, echt besser gefallen. Sie hat ihre Grenzen gekannt, hatte aber auch ein Wörtchen mitzureden. Der Hund ist richtig interessant geworden, als er mit einem zu verhandeln versucht hat als davor, wo er nur zu gehorchen hatte. Ist selbstverständlich übertrieben gesagt, aber vor der Krankheit war mir Erziehung ziemlich wichtig.
Seid einbisschen nachsichtiger mit ihnen, ich hatte den Eindruck, dass das Leben zu zweitr ohne viel Meckern echt angenehmer war. :mrblue: :gassi:
Bild
Benutzeravatar
Lisa
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 816
Registriert: Di Jul 04, 2006 8:35 pm

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon martinav » Do Aug 05, 2010 8:57 pm

Lisa, dieser Thread liegt schon über 4 Jahre brach. :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon JKA » Do Aug 05, 2010 9:03 pm

aha, Du bist also die vier Prozent! ;-)
ich habe zwar mit JA gestimmt, aber eigentlich hast Du auch recht. Es ist aber auch nicht so viel in Richtung "Erziehung" passiert seit der Umfrage. Irgendwie hat da auch jeder so seine Meinung und Ansicht....
...ich hatte den Eindruck, dass das Leben zu zweitr ohne viel Meckern echt angenehmer war.
dem kann ich mich jedenfalls anschliessen, gilt wohl auch für zweibeinige Partner ... ;-)
In jedem Fall sollte das eigentliche Anliegen des Forums " Du bist nicht allein ..." mit der Erkrankung Deines Hundes ... nicht in den Hintergrund geraten, finde ich.

Gruss
Titus und JKA (und unvergessen - SINUS)
Benutzeravatar
JKA
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1416
Registriert: Sa Mai 27, 2006 4:37 am
Wohnort: bei Berlin

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon Tina » Do Aug 05, 2010 9:17 pm

Wenn Erziehungsfragen, dann doch wegen unserer Jungspunde :D

Amor durfte im Alter auch so ziemlich alles machen, hab ihm sehr viel durchgehen lassen.
Bild
Benutzeravatar
Tina
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 3013
Registriert: Mi Nov 23, 2005 7:17 pm
Wohnort: Erlangen

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon Lisa » Do Aug 05, 2010 9:26 pm

martinav hat geschrieben:Lisa, dieser Thread liegt schon über 4 Jahre brach. :zwinker:

Nein, lach mich toooooooooooooooot, ich brühl hier mit Tränen in den Augen! 4 JAHRE? Heftig... wo habe ich das jetzt ausgegraben? :lol: :lol: Und ich habe die Tage noch abgestimmt!

Ja, ich bin die 3%. Interessant ist aber, dass in all der Zeit sonst keiner dagegen ausgesprochen hat. Na möglicherweise hätte ich mich vor Jahren auch nicht dagegen entschieden... Irgendwie wusste ich früher nicht was mir entgeht.
Und ich habe den Eindruck, dass man dieses "Experiment" mit dem eigenen Kopf haben auch nur älteren Hunden überlassen kann, was meinst du dazu? Ein 1jähriger Hund kennt seine Grenzen noch nicht so und würde dauernd verwirrt sein, wenn man ihn nicht richtig führt... keine Ahnung, darüber habe ich mir nicht so Gedanken gemacht. Aber ich find alte Hunde mit eigenem Charakter echt wunderbar. Man merkt so richtig wie die Rädchen ticken, wie sie sich irgendne List oder Trick einfallen lassen.

Zwischenzeitlich ist auch die Antwort von Tina gekommen. Genau Tina, ich glaube ich meine auch dasselbe wie du.
Bild
Benutzeravatar
Lisa
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 816
Registriert: Di Jul 04, 2006 8:35 pm

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon martinav » Do Aug 05, 2010 10:50 pm

Das Thema des Forums wird immer "Du bist nicht allein" bzw. die "malignen Lymphome" sein aber ich finde, ein paar andere Themen am Rande schaden dem Forum bestimmt nicht. :zwinker:
Hoffentlich versteht das jetzt niemand falsch, als wir bei Ayla vor über 6 Jahren die Diagnose bekamen war ich dankbar, dass es dieses Forum gab, ich war dankbar für den Trost, Tipps, fürs Mutmachen und Daumendrücken. Das alles gebe ich gerne weiter ... seit 6 Jahren bin ich hier im Forum, als Mod so gut wie jeden Tag ... ich könnte es wahrscheinlich nicht, wenn nicht auch mal andere Themen zur Sprache kämen. Ayla ist noch bei uns, viele andere Hunde mussten leider viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen. Einige von uns kennen sich seit Jahren, nicht wenige sogar persönlich ... das Erlebte, die Trauer verbindet uns aber das Leben geht weiter, es ziehen neue Fellnasen ein, allein daraus ergeben sich andere Themen und unser Wichteln z. B. ist doch auch immer sehr nett und ich hoffe bzw. glaube nicht, dass das eigentliche Thema dieses Forums darunter leidet.

Keine Angst, wir sind ein spezielles Forum und werden es auch bleiben!
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon martinav » Fr Aug 06, 2010 9:17 am

Die Umfrage ist durch die neue Forensoftware ((die auch schon fast wieder alt ist :lol:) im Portal gelandet. Ehrlich gesagt, habe ich die nie so beachtet, weil sie auch schon recht alt ist, betriebsblind nennt man das, glaube ich. :mrgreen:
Da Ilse aber schon seit längerer Zeit in diesem Forum gar nicht mehr aktiv ist, habe ich die Umfrage jetzt mal gelöscht, über das Thema kann natürlich weiterhin hier diskutiert werden. :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon Flocke » Fr Aug 06, 2010 12:11 pm

Ich bin immer skeptisch, wenn über ein Forum Erziehungstipps gegeben werden. Ich bin selbst Ausbilderin beim Erziehungskurs und Obedience und laufe mit Baffy in der Obedience-Klasse II, aber ehrlich gesagt, würde ich es nicht verantworten wollen, pauschal irgendwelche Tipps zu geben, ohne Hund und Herrchen/Frauchen persönlich gesehen zu haben. Oft wird auch das was man schreibt, vom anderen völlig falsch interpretiert. Von daher wäre ich eher auch gegen Erziehungsfragen ... aber falls es das doch gäbe ... man braucht sich ja nicht dran beteiligen, wenns einem nicht gefällt :mrgreen:

LG Tanja
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon martinav » Fr Aug 06, 2010 12:20 pm

Das ist wie mit allem in Foren, die Tipps können nur zur Anregung dienen und ersetzten niemals den Arzt oder Therapeuten bzw. die gute Hundeschule vor Ort. :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon Ariellée » Fr Aug 06, 2010 3:15 pm

Schön das du die gelöscht hast Martina, jetzt turnt eine " Neue - Alte Kamelle " als Umfrage unter rum :kreisch:
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Eine Frage an Alle

Beitragvon martinav » Fr Aug 06, 2010 4:00 pm

Ich weiß :lol: unsere Umfragen sind eben alles alte Kamellen.
Aber sie passt vielleicht besser ins Portal und man kann sie ja auffrischen oder es startet jemand eine neue Umfrage. :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Mein Hund zieht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste