Hundebox als Erziehungshilfe

Alle möglichen Erziehungsfragen

Moderator: Rudelangehörige

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Muki » Mo Dez 20, 2010 12:55 pm

Hallo,

ich denke, dass es mit Lilis Stubenreinheit recht gut voran geht. Eine Box wäre für uns nicht die Lösung, denn da müsste ich sie auch erst dran gewöhnen. Und was mache ich mit Nik, der springt dann draussen vor der Box rum und macht Heckmeck. Und ihn in eine Box zu packen, nach 7 Jahren, nee. Und was ist, wenn die Hunde was trinken wollen???

Aber den Freiraum einzuschränken, ist mit Sicherherheit sinnvoll und das mache ich auch konsequent seit Lili da ist. Wenn ich das Haus verlasse, sind Nik und Lili in Küche und Eßzimmer (offener Durchgang). Da mache ich alles hundesicher und lege Papprollen und Stöcke zur Beschäftigung hin. Bisher ist noch nichts kaputt gegangen. Muk und Nik konnte ich ab einem gewissen Alter bedenkenlos im ganzen Haus rumlaufen lassen. Und das werde ich mit Nik und Lili auch wieder schaffen.
Liebe Grüße

Sabine mit Nik und Lili
und Muk ganz tief im Herzen
Benutzeravatar
Muki
Flegel
Flegel
 
Beiträge: 148
Registriert: Mo Aug 02, 2010 1:49 pm
Wohnort: Düren

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Flocke » Mo Dez 20, 2010 1:05 pm

SELBSTVERSTÄNDLICH ist das keine Patentlösung und muss für jeden Hund individuell gesehen werden.

Für mich ist die Box sinnvoll in der Nacht, und immer dann, wenn ich kein Auge auf den Hund haben kann. Tagsüber, wenn ich zu Hause bin, ist er auch nicht in der Box, dann liegt es an mir, den Hund zu beobachten und zu erkennen, wann er raus muss. Aber grad nachts war die Box einfach nur klasse. Ich brauchte mir nicht alle 2 Stunden den Wecker zu stellen, damit der Hund sich lösen kann, sondern Paul hat so ganz schnell gelernt, sich zu melden, wenn er raus muss.

Vorher hatte ich ja immer erwachsene Hunde aus dem Tierschutz, die auch nicht stubenrein waren. DA kannte ich die Box noch nich und da habe ich die Hunde nachts angebunden. Also den Schlafplatz z.B. in der Nähe eines Heizkörpers gewählt und dort angebunden, einfach damit der Hund lernt nicht in die nächstbeste Ecke zu laufen und sich dort zu lösen, sondern sich bemerkbar zu machen.

Wg. Trinken in der Box: Ich hab Paul immer einen kleinen Wassernapf mit in die Box gestellt und hatte auch eine Trinkflasche speziell für Hundeboxen, die hab ich aber nicht gebraucht. Normalerweise braucht ein Hund nachts auch kein Wasser, außer es ist besonders heiß.

Der Hund gewöhnt sich übrigens recht schnell an die Box. Das ist eine Sache von wenigen Tagen. Anfangs immer offen lassen, an einer Stelle platzieren, wo der Hund im Geschehen ist, also tagsüber z.B. im Wohnzimmer, nachts im Schlafzimmer. Den Hund dort füttern und/oder gaaaaaaaaaanz tolle Leckerchen nur in der Box geben. Anfangs nur kurz die Tür schließen, dann immer länger ausweiten. Bei Paul ging das in 3 Tagen, dass der die Box toll fand. Mittlerweile rufe ich nur "Paul in die Box" und er hirscht da rein wie ein Irrer, weil er weiß es gibt dort was tolles :bounce1: Für ihn ist das auch seine Schlafhöhle, er legt sich da freiwillig rein.

LG Tanja
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Flocke » Mo Dez 20, 2010 1:12 pm

Sieht so ein Hund aus, der sich unwohl fühlt??!! :mrblue:

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Zuletzt geändert von Flocke am Mo Dez 20, 2010 1:14 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon BlueEyes » Mo Dez 20, 2010 1:13 pm

ich seh nichts.... :grübel:
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6434
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Flocke » Mo Dez 20, 2010 1:14 pm

... und noch eins :wub:

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Flocke » Mo Dez 20, 2010 1:15 pm

Angi, die warst zu schnell für mich *ggg*
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon BlueEyes » Mo Dez 20, 2010 1:15 pm

jetzt sind die Bilder zu sehen....süss der kleine ... :wub:
Bild

Natürlich kann man ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6434
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Muki » Mo Dez 20, 2010 2:28 pm

Süß sieht er aus und er fühlt sich auch wohl, dass sieht man.

Nachts haben wir zum Glück Ruhe. Lili schläft durch und muss nachts nicht. Morgens, wenn wir wach sind, gehen wir als erstes mit ihr in den Garten.
Liebe Grüße

Sabine mit Nik und Lili
und Muk ganz tief im Herzen
Benutzeravatar
Muki
Flegel
Flegel
 
Beiträge: 148
Registriert: Mo Aug 02, 2010 1:49 pm
Wohnort: Düren

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Flocke » Mo Dez 20, 2010 2:31 pm

Das hört sich doch super an, Sabine :cheer:
Benutzeravatar
Flocke
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 436
Registriert: Do Jun 10, 2010 8:08 am
Wohnort: Freiburg

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon martinav » Mo Dez 20, 2010 3:34 pm

Flocke hat geschrieben:Sieht so ein Hund aus, der sich unwohl fühlt??!! :mrblue:


Diese Frage kann man nur mit "nein" beantworten. :lol:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon 99cane99 » Mo Dez 27, 2010 7:01 pm

Nett die Fotos :dog3: :dog3: :dog3:
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon Ariellée » Sa Jan 01, 2011 7:27 pm

Herlich wie der Kleine da pennt :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub:
WINTER, NEIN DANKE ; ich warte auf den Sommer


Bild
Wer kämpft der kann Verlieren, wer nicht kämpft hat schon Verloren.
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Re: Hundebox als Erziehungshilfe

Beitragvon martinav » Sa Jan 01, 2011 7:44 pm

Also ich werde es nächstes Jahr Silvester mal mit der Box ausprobieren. Die Idee kam mir gestern, als Timmy bei der Knallerei wieder wie ein Dilldapsch durchs Haus geprescht ist.
Irgendwie habe ich das Gefühl, er will das Haus bewachen :nixweiss: ... vielleicht ist er entspannter, wenn seine Kreise eingeschränkt sind ... einen Versuch ist es mir wert.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Vorherige

Zurück zu Mein Hund zieht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste