Hundkatzemaus

Alle möglichen Erziehungsfragen

Moderator: Rudelangehörige

Hundkatzemaus

Beitragvon swenjajara » So Feb 10, 2008 10:15 am

hallo zusammen,

hat jemand gestern die sendung auf vox "hundkatzemaus" gesehen?
oh man, mir ist ja fast die hutschnur hoch gegangen.. also erstmal ging es da um eine total überforderte junge frau, die mit (haltet euch fest) ihrem zwillingswagen und 2 schäferhunden spazieren gegangen ist. ja, ist ja erstmal nix gegen zu sagen. das problem war aber, dass ihr einer schäferhund, ich glaub er heißt balou, so "agressiv" war, dass er schon 3 oder 4 mal menschen angefallen hat und wohl auch schon das ein oder andere mal einen anderen hund zwischen hatte. und diese junge frau spaziert dann so mit ihrem gespann durch die gegend. auf die frage ob sie balou denn wenigstens ein maulkorb anzieht, meinte sie "nee nicht regelmäßig, ist ihr auch etwas zu kompliziert das ding anzuziehen". als dann die hundenanny da war, hatte die frau auch noch ein halti ihrem hund umgeschnallt. bei der frage ob ihr denn jemand erklärt hätte wie sie damit umgehen muss, kam als antwort "nö, das hab ich einfach so gekauft". also, schon da wäre ich am liebsten in den fernseher reingestiegen.
naja, dann sollte sie üben, also mit balou immer an vielen hunden vorbei gehen und was ich dann gesehen habe... also kein wunder das balou so durchgeknallt war. sie hat an dem halti gerissen wie ne irre, hat immer mal wieder "pfui", "aus" oder "nein" gebrüllt. die hundenanny, hat ihr immer wieder erklärt dass sie nicht so reißen und nicht so rumbrüllen soll. auch war die frau überhaupt nicht in der lage ihren hund mal ordentlich zu loben. sie hat 0 auf seine körpersprache geachtet. erst mit so ner zügelleine, hat sie balou in den "griff" bekommen. am ende ging balou recht "ordentlich und normal" an anderen hunden vorbei.

so, dass musste ich mal loswerden
:mrgreen:
Liebe Grüße
Swenja und Jara von der Regenbogenbrücke
Benutzeravatar
swenjajara
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 912
Registriert: Sa Nov 03, 2007 11:38 am
Wohnort: Köln

Beitragvon martinav » So Feb 10, 2008 11:26 am

Ich habe es nicht gesehen aber da wäre mir bestimmt auch die Hutschnur hochgegangen.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Beitragvon BlueEyes » So Feb 10, 2008 4:37 pm

Ich habs gesehen und ich fands auch unmöglich...ich hätrte bald was über mich bekommen......
Benutzeravatar
BlueEyes
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6434
Registriert: Mo Jan 15, 2007 10:52 am
Wohnort: 53332 Bornheim

Beitragvon Tina » So Feb 10, 2008 10:57 pm

Es ist echt schlimm, wie manche mit ihren Hunden umgehen. Wie wohl die Kinder erzogen werden :roll:
Bild
Benutzeravatar
Tina
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 3013
Registriert: Mi Nov 23, 2005 7:17 pm
Wohnort: Erlangen

Ariellée

Beitragvon Ariellée » Mo Feb 11, 2008 6:43 am

Hab's nicht gesehen, aber sowas kann man hier auch live sehen, die wenigsten gehen vernünftig mit ihren Hunden um.

Gruß Elke
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Beitragvon swenjajara » Mo Feb 11, 2008 6:34 pm

ja das stimmt das man es täglich live erlebt, aber so was dann noch im tv zu zeigen :twisted: :twisted: :twisted:
und wie die kinder erzogen werden, wenn man überhaupt von erziehung dann sprechen kann, daran will ich gar nicht denken.
mir tun nur die wauzis immer total leid. die menschen wundern sich wenn sie so einen "durchgeknallten" hund haben, aber fragen sich kein stück warum der hund so ist! ich habe noch nie gehört das ein tier von alleine böse ist. es ist doch so, dass agressivität entweder anerzogen wird oder durch schläge etc. entsteht. und dann sitzten die armen tiere dann als schwervermittelbar im tierheim :heart: :cry:
Liebe Grüße
Swenja und Jara von der Regenbogenbrücke
Benutzeravatar
swenjajara
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 912
Registriert: Sa Nov 03, 2007 11:38 am
Wohnort: Köln

Beitragvon maria.h » Di Feb 12, 2008 5:50 am

Da wäre ich auch explodiert :evil:
Na, hoffentlich hat sie bei ihrem Kind ein besseres Händchen (was ich bezweifle). Sonst gutr Nacht...Marie :?
Viele Grüße aus der Pfalz,
Patentante von Mike
Maria & Arno
Menschen die alles haben, haben meißtens jemanden für alles. Sonst wäre schnell alles zu viel!
Bild
Maria's Shop
Benutzeravatar
maria.h
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 7991
Registriert: Di Feb 15, 2005 7:59 am
Wohnort: Near Greencity

Beitragvon nunni » Di Feb 12, 2008 9:32 pm

Wie Swenja schon geschrieben hat...man kann täglich auf seinen Spaziergängen erleben, was die Zweibeiner alles falsch machen..die armen Hunde! Manchmal wünsche ich mir, daß jeder vor dem Zulegen eines Hundes eine Schulung mit abschließender Prüfung abhalten muß, damit wenigstens einigermaßen gewährleistet ist, daß die Hunde verstanden und vernünftig erzogen bzw. gehalten werden!
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon swenjajara » Di Feb 12, 2008 11:03 pm

ja so eine art "einführungskurs und eignungstest" wäre schon sehr hilfreich! wenn ich dann überlege was ehepaare alles über sich ergehen lassen müssen wenn sie ein kind adoptieren wollen... echt unglaublich... aber jeder kann sich einen hund holen oder selber kinder in die welt setzten :noway:
Liebe Grüße
Swenja und Jara von der Regenbogenbrücke
Benutzeravatar
swenjajara
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 912
Registriert: Sa Nov 03, 2007 11:38 am
Wohnort: Köln

Ariellée

Beitragvon Ariellée » Mi Feb 13, 2008 6:34 am

Ich hab mal Spasseshalber 2003 den sogenannten Hundeführerschein gemacht. Das ganze dauerte so 3 Monate mit Prüfung am Schluss. War garnicht so verkehrt die Sache. Das wäre wirklich was, denn das geht Querbeet durch alles, von Haltung bis zu Rechtlichen Sachen.

Gruß Elke
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Beitragvon 99cane99 » Mi Feb 13, 2008 6:39 am

Wir haben in der Hundeschule wo wir mit Aico waren auch zwei Theorieabende gemacht und in der Hundeschule mit Luna haben wir immer Theorieeinlagen bei den Stunden gehabt - ist schon sehr wichtig finde ich.

Ja, es ist oft zum Haare raufen :hair: was manche Leute mit ihren Hunden machen. Ich versuche Luna immer Hund sein zu lassen und lasse ihr auch sehr sehr viel Freiheiten, aber wenn es darauf ankommt, dann erwarte ich auch von ihr dass alles klappt, auch wenn sie ein sturer Boxer ist :mrgreen: .

Vor kurzem habe ich in einer Hundeschule mal zuseschaut, dann hat sogar der "Trainer" zu dem Hund 4 verschiedene Worte gesagt, bis der Hund das was er im Maul hatte ausgespuckt hat und so was nennt sich Trainer - leider gibt es da auch sehr viele schwarze Schafe, weil sich ja jeder so nennen kann.

Wünsche Euch trotzdem einen wunderschönen Tag
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Ariellée

Beitragvon Ariellée » Mi Feb 13, 2008 7:29 am

Ja von diesen "Möchte-gerne-Trainern" gibt es leider viel zu viel.
Die leiten Übungsstunden und wenn man ihnen draussen beim Gassi gehen trifft, sind Sie nicht mal in der lage mit ihren Hunden gelassen an anderen Hunden vorbei zulaufen.

Gruß Elke
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Beitragvon swenjajara » Mi Feb 13, 2008 6:12 pm

ja, es ist wirklich erschreckend was sich so alles mit einer "berufsbezeichnung" schmücken darf. ist doch auch so bei züchtern, manche benutzen die hunde ja als reine zuchtmaschinen :motz:

ich finde auch das der hund auch mal hund sein darf, aber auch abrufbar sein muss. gerade wenn man einen gefährten hat, der sich halt nicht so dolle mit seinen artgenossen versteht. was für uns hier selbstverständlich ist, müssen andere erst mal überhaupt verstehen :dotz:
Liebe Grüße
Swenja und Jara von der Regenbogenbrücke
Benutzeravatar
swenjajara
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 912
Registriert: Sa Nov 03, 2007 11:38 am
Wohnort: Köln


Zurück zu Mein Hund zieht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste