Nebenwirkung von Doxorubicin (Chemo)

pro und contra

Moderator: Rudelangehörige

Beitragvon maria.h » Do Mai 25, 2006 6:21 am

Wünsche auch alles Gute, ohne Nebenwirkungen :heart2:
Viele Grüße aus der Pfalz,
Patentante von Mike
Maria & Arno
Menschen die alles haben, haben meißtens jemanden für alles. Sonst wäre schnell alles zu viel!
Bild
Maria's Shop
Benutzeravatar
maria.h
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 7991
Registriert: Di Feb 15, 2005 7:59 am
Wohnort: Near Greencity

Beitragvon chybo » Fr Mai 26, 2006 1:09 am

Von mir auch gute Wünsche für die Behandlung. Leider kann auch ich gar keine Infos darüber schreiben :-(

Deine HP ist super, sehr informativ und schöne Bilder :D
Grüssle

Katja und im Herzen Laika, Chasy, Chyra + Bonny

--<--@ http://chyra.wuffels.de @-->--
--<--@ http://bonny.wuffels.de @-->--
Benutzeravatar
chybo
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 3500
Registriert: Sa Jan 24, 2004 9:15 pm
Wohnort: Bremen

Beitragvon scottie » So Mai 28, 2006 10:00 am

Vielen Dank für die HP Komplimente

Tessie geht es sehr gut im Moment! Wr sind so froh! Sie hat Lomustin ohne Nebenwirkungen vertragen und die Tumore sind zurückgegangen (hoffentlich bilde ich mir das nicht nur ein)

Ich denke, es war richtig vom Doxo wegzugehen. Am nächsten Mittwoch geht sie in die Blutkontrolle. Heute morgen kam sie mit auf einen 40 Minütigen Spaziergang und jetzt hat sie noch einen Tunnel und Slalom gemacht. Zwar nicht so schnell, aber mir dem Schwänzchen zuoberst!

Liebe Grüsse

Bettina
Man kann schon leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht! (Rühmann)
Benutzeravatar
scottie
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 54
Registriert: Do Apr 13, 2006 9:20 pm
Wohnort: Birchwil (Schweiz)

Beitragvon Daggy und Mora » So Mai 28, 2006 10:06 am

Mensch super!! Das freut mich sehr für Euch, weiter so :heart2: !

LG Daggy und Mora
Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben - Cicley Saunders
Benutzeravatar
Daggy und Mora
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2413
Registriert: Di Nov 22, 2005 1:53 pm

Hallo Bettina

Beitragvon ursula » So Mai 28, 2006 10:54 am

Liebe Bettina!

Bin ich froh,das zu lesen.Das heisst im Klartext,sie spricht darauf an-bin so froh für Euch.Das Zurückgehen der Tumore geht mit diesem Mittel nicht so rasant innerhalb von Stunden,aber wie Du es beschreibst ist es genau im zeitlichen Rahmen.
Die Blutuntersuchungen sind,wie gesagt,etwas häufiger und nicht erschrecken,wenn der Leukozytenwert in den Keller rasselt-ist normal.Bei einem zu tiefen Wert würde sie zur Prophylaxe Baytril bekommen,aber ich glaube,bei Euch läuft das gut.
Tessie hat bestimmt noch eine schöne Zeit vor sich-und sicher länger als der angegebene Durchschnittswert,denn Durchschnittswerte...sind halt nur Richtlinien.
Einen schönen Rest vom Wochenende und viel Glück.
Eure Ursula & Humphrey im Regenbogenland
Benutzeravatar
ursula
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 2222
Registriert: So Sep 18, 2005 8:54 pm
Wohnort: Schaan

Beitragvon chybo » Mo Mai 29, 2006 6:09 am

Wie schön, hier auch mal wieder was nettes zu lesen :heart2:

Ich freu mich für euch und drücke weiterhin die Daumen.
Grüssle

Katja und im Herzen Laika, Chasy, Chyra + Bonny

--<--@ http://chyra.wuffels.de @-->--
--<--@ http://bonny.wuffels.de @-->--
Benutzeravatar
chybo
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 3500
Registriert: Sa Jan 24, 2004 9:15 pm
Wohnort: Bremen

Beitragvon scottie » Mi Mai 31, 2006 10:06 am

Heute morgen ist Tessie eingeschlafen

Wir sind traurig, unendlich traurig, dass wir Tessies Energie nicht mehr in gewohnter Form bei uns haben. Wir sind aber sehr dankbar für die wunderbaren, unvergesslichen 15 Jahre mit ihr und froh, dass sie nicht mehr leiden muss

Am Montag war sie noch im Mobility und hat fröhlich einne Tunnel und ein Laufsteg gemacht. Gestern hat sie noch eine verstreute, halbe Wurst im Garten gesucht. Gegen Abend ging es immer schlechter. Zittern und Schwäche. Sie erbrach im Garten und sank in sich zusammen, was zu ersten mal auftratt. Wir gingen in den Notfall: 40 °C Fieber. Infusion, Paspertin, Rymadyl. Wegen der Keingefahr im spital holten wir sie wieder nach Hause. In der Nacht wurde sie immer schwächer. Sie konnte nicht mehr aufstehen und auch nicht mehr erbrechen. Am Morgen schlief sie in unseren Armen ein, gerade als wir sie ins Auto bringen wollten. Schön, dass es in gewohnter Umgebung und in unserer Anwesenheit passierte.


Ich danke Euch allen von Herzen für all Eure Unterstützung, mental und mit guten Tipps. Ich weiss dies wirklich sehr zu schätzen.
Man kann schon leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht! (Rühmann)
Benutzeravatar
scottie
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 54
Registriert: Do Apr 13, 2006 9:20 pm
Wohnort: Birchwil (Schweiz)

Beitragvon maria.h » Mi Mai 31, 2006 10:23 am

Nach 15 Jahren hast du diese Erde für immer verlassen.
Schweren Herzens hat dich dein Frauchen gehen lassen.
Nun tragen sie dich zu tiefst in ihren Herzen
Sie wissen es musste sein
und doch wird nichts mehr sein
wie es mal früher war, du fehlst allen :heart:
Tessie, Du warst wunderbar!
Bild
Viele Grüße aus der Pfalz,
Patentante von Mike
Maria & Arno
Menschen die alles haben, haben meißtens jemanden für alles. Sonst wäre schnell alles zu viel!
Bild
Maria's Shop
Benutzeravatar
maria.h
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 7991
Registriert: Di Feb 15, 2005 7:59 am
Wohnort: Near Greencity

Beitragvon Pontus » Mi Mai 31, 2006 10:34 am

Hallo Bettina,

es tut mir leid, dass Tessie jetzt so schnell gehen mußte, aber 15 Jahre sind ein schönes Alter und sie hat nicht lange gelitten. Ich wünsche euch jetzt viel Kraft. :hug:
Bild
Ollie *29.04.02
Fange nie an aufzuhören-höre nie auf anzufangen.(Cicero)
Benutzeravatar
Pontus
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 2206
Registriert: Do Jan 29, 2004 7:13 pm
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon martinav » Mi Mai 31, 2006 11:14 am

Ach Bettina, ich fühle mit dir :heart: und sende eine stille Umarmung.

Gute Reise kleine Tessie.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21174
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Bettina und Tessie

Beitragvon ursula » Mi Mai 31, 2006 11:51 am

Liebe Bettina!

Es tut mir so unendlich leid,ich hatte so gehofft,dass Tessie noch einige schöne Monate hat.Sie durfte in Euren Armen einschlafen..nach einem glücklichen,erfüllten Hundeleben von 15 Jahren.Das ist ein grosses Geschenk und doch ist auch das längste Hundeleben zu kurz für den,der den Hund liebt.
Ich umarme Dich ganz fest,
Deine Ursula & Humphrey im Regenbogenland
Benutzeravatar
ursula
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 2222
Registriert: So Sep 18, 2005 8:54 pm
Wohnort: Schaan

Beitragvon Daggy und Mora » Mi Mai 31, 2006 4:59 pm

Ach mann, das tut mir soo leid . Fühl Dich ganz ganz lieb gedrückt. Nun habt ihr aber die Gewissheit, dass sie wieder Schmerzfrei ist. 15 schöne Jahre durftet ihr zusammen sein. Wer die Schatten hinter sich hat, der geht der Sonne entgegen. Gute Reise, kleine Tessie und eine wunderschöne Ankunft im Regenbogenland. Hab eine schöne Zeit da oben und schick dann und wann einen Sonnenstrahl Deinem Frauchen herunter, dass sie weiß, dass es Dir gut geht.

Liebe Grüße, Daggy und Mora
Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben - Cicley Saunders
Benutzeravatar
Daggy und Mora
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 2413
Registriert: Di Nov 22, 2005 1:53 pm

Beitragvon 99cane99 » Mi Mai 31, 2006 5:54 pm

Liebe Bettina,

es tut mir so leid für Euch :heart: ich nimm Euch tröstend in den Arm.

Liebe traurige Grüße
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Beitragvon Soka » Mi Mai 31, 2006 7:11 pm

Liebe Bettina,


ein schönes , langes und erfülltes Hundeleben durfte Tessie bei euch erleben.
Für uns Menschen,die zurück bleiben, ist die Zeit immer zu kurz und sie vergeht wie im Flug,aber Tessie´s 80 Hundejahre sind ein stolzes Alter,und mit dieser schlimmen Krankheit,war es an der Zeit für sie zu gehen. :heart:
Versucht es aus ihrer Sicht zu sehen....sie durfte gehen,nachdem sie noch mal ein paar schöne Tage mit euch hatte.
Ich wünsche euch viel Kraft, und das euch der Gedanke,das sie jetzt nicht mehr leiden muss einwenig tröstet.

Traurige Grüße von Petra und Jimmy
Benutzeravatar
Soka
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 634
Registriert: Di Nov 15, 2005 2:31 pm
Wohnort: Zwischen WHV und OL

Beitragvon scottie » Mi Mai 31, 2006 9:11 pm

Heute mittag musste ich zur Uni gehen. Multivariate Varianzanalysen. Ich kann es mir einfach nicht leisten die Vorlesung zu verpassen. Es war zwar schwierig, sich zu konzentrieren, aber es ging.

Auf dem Heimweg fuhr ich mit dem Bus und wie aus dem Nichts: einen wunderschönen Regenbogen! Mir schossen die Tränen nur so in die Augen. Ich bin eigentlich pragmatisch und nicht esoterisch angehaucht. Aber es war wie ein Zeichen.

Ich fühle, wie sie bei uns ist. Wir sind so dankbar für die Zeit mit ihr und wissen, dass das verhältnissmässig kurze Leben der Hunde der höchste Preis ist, den wir für sie zu zahlen haben. Aber sie hatte ein so intensives Leben, dass man sich gar nicht vorstellen kann, wie es ohne sie ist. Ich glaube, ich habe es gar noch nicht richtig kapiert. Ich bin immer noch wie im Schock.

Sie hatte ein schönes Alter. Sie ist richtig aufgeblüht um die anderen Hunde, entwickelte ungemein viel Souverantität und Ausgeglichenheit. Wahrscheinlich hat sie jetzt alles gelernt, was sie zu lernen hatte. Sie hatte ihr Soll erfüllt. Wir müssen es akzeptieren, aber auch die Trauer zulassen. Es ist menschlich zu trauern, auch wenn Tessie uns sicher gerne sagen würde, dass es nicht nötig ist, weil sie befreit ist und bei ihrem Bruder Timmy.

Vielen Dank für all die lieben Worte.

Eure Bettina
Man kann schon leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht! (Rühmann)
Benutzeravatar
scottie
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 54
Registriert: Do Apr 13, 2006 9:20 pm
Wohnort: Birchwil (Schweiz)

VorherigeNächste

Zurück zu Chemotherapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste