kosten f. chemo

pro und contra

Moderator: Rudelangehörige

kosten f. chemo

Beitragvon jennifer932 » So Jul 01, 2007 10:56 am

hallo ihr lieben.....
darf ich hier mal fragen, was euch die behandlund( chemo) und so weiter gekostet haben?
ist ja eine nicht ganz von der hand zu weisende überlegung und da ic´h so überhaupt keine ahnung habe, dachte ich, ich frag mal.....
hoffe, das ist in ordnung......

kerstin
jennifer932
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi Jun 27, 2007 6:33 am
Wohnort: cuxhaven

Beitragvon emilio » So Jul 01, 2007 11:37 am

Hallo Kerstin,

ich kann dir nur ungefähr sagen was sie kostet.
Shadow wurde nach dem Wisconson-Madison-Schema therapiert, der Beginn und die ersten Wochen sind sehr teuer da die Medikamente wöchentlich gegeben werden, danach wird der Zeitraum der Behandlung immer größer dann kannst du rechnen pro Behandlung so ungefähr 50 Euro, mal mehr, mal weniger. Shadow bekam die Chemotherapie 1,5 Jahre, es kostete insgesamt ca. 2000 - 2500 Euro mit Röntgen, stationärer Behandlung usw.

Ich denke es kommt aber immer auf das Schema an.
Liebe Grüße

Sabine mit Shadow im Herzen u. Emilio
Benutzeravatar
emilio
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 484
Registriert: Mi Sep 20, 2006 3:02 pm
Wohnort: Eppelborn

Beitragvon Wölfispitz » So Jul 01, 2007 2:57 pm

Hallo Kerstin,

grob geschätzt waren es bei uns vielleicht auch so um die 1.500 - 2.000 €. Dann kommt es ja noch darauf an, wie groß der Hund ist. Wenig ist es nicht, aber man muss ja auch nicht alles auf einmal bezahlen. Wir haben monatlich eine Rechnung bekommen, die im Laufe der Zeit immer kleiner wurden.

LG
Steffi und Wölfi
Benutzeravatar
Wölfispitz
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1121
Registriert: Do Okt 05, 2006 7:37 pm
Wohnort: Marburg

Beitragvon JKA » Mo Jul 02, 2007 2:48 am

Hallo,

SINUS hatte 11 Monate Chemo. Die Kosten lagen bei rund 4 TEUR. Es wurde dadurch teurer da wir besonders nach dem Rezidiv fast nur noch Doxorubicin und Lomustin gegeben haben und das ist sehr teuer. Außerdem hatte SINUS zeitweilig Probleme mit den Nebenwirkungen und daher machten sich zahlreiche Blutbilder,Ultraschall, Röntgen usw. erforderlich. In dieser Zeit bekam er auch häufiger Zofran und auch das ist sehr teuer.
Titus und JKA (und unvergessen - SINUS)
Benutzeravatar
JKA
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1416
Registriert: Sa Mai 27, 2006 4:37 am
Wohnort: bei Berlin

Ariellée

Beitragvon Ariellée » Mo Jul 02, 2007 5:20 am

Hallo Kerstin,

Bei uns waren die kosten für die Chemo alles zusammen von August bis November bei ca 1600€ dabei eingeschlossen auch die ganzen Test und und das Röntgen, die 2.te Chemo von März bis Juni war dann alles zusammen nochmal ca. 1000€, mit allen dazugehörigen Untersuchungen.

Gruß Elke
Benutzeravatar
Ariellée
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 15392
Registriert: Mi Apr 18, 2007 11:23 am
Wohnort: Mainbernheim

Beitragvon Lisa » Do Jul 05, 2007 5:00 am

Pauschal kann man deine Frage nicht beantworten. Weil sich die Medikamentendosis nach dem Körpergewicht des Hundes richtet. Ausserdem kenne ich zB Fälle, in denen vor der Chemovergabe kein grosses Blutbild gemacht wird und keine Kochlösunginfusion vor der Chemo verabreicht. Dies alles stellen natürlich zusätzliche Kosten dar, die noch mitberechnet werden müssen. Weiterhin kommt es auf das jeweilige Protokoll an. Unsere Chemotherapie dauerte nur 3 Monate, aber dafür sind wir aus der Praxis immer so um die 200 € leichter rausgekommen. Ach ja: die ersten zwei Infusionen waren mal richtig teuer (diejenigen, die man innerhalb von 12 Stunden verabreicht). Diese haben 550€ gekostet. Ja, ich weiss. Schlucken musste glaub ich jeder von uns, wenn er sich für diesen Weg entschieden hat. Aber man weiss wofür man das macht.
Bild
Benutzeravatar
Lisa
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 816
Registriert: Di Jul 04, 2006 8:35 pm

Beitragvon Claudia » Mi Jul 15, 2009 9:01 pm

Hi,

der Thread ist zwar schon älter, aber ich schreibe trotzdem mal auf wieviel die Chemo bei uns kostet:

Fio wiegt 30 kilo und hat ein Karzinosarkom (Mischtumor aus Adenokarzinom und Fibrosarkom). Sie bekommt die Medikamente Carboplatin und Doxorubicin jeweils 3 Mal im Wechsel, insgesamt also 6 Chemos im Abstand von 3-4 Wochen.

Zur Diagnosestellung bzw. -absicherung waren wir in der TK in Hofheim. Dort konnten wir auch die Medikamente recht preiswert kaufen. Die TK Hofheim hat den Therapieplan erstellt, durchgeführt wird die Chemo hier zu Hause in der TK Duisburg-Asterlagen.

Die Chemo-Medikamente haben insgesamt € 387 gekostet, also für alle 6 Chemos zusammen.
Als Vergleich: Hätte ich das Zeugs in der Apotheke kaufen müssen hätte EINE Chemo gut € 200 nur an Medis gekostet. Kann sich ja jetzt jeder ausrechnen was ich gespart habe dadurch dass ich die Medikamente in Hofheim abgeholt habe.

Heute hatten wir die erste Chemo-Sitzung hier in Duisburg-Asterlagen.
Vor der Chemo wurde eine Blutuntersuchung gemacht, es wurden aber nur die Leukos, die Erytrozyten, die Thrombozyten und der Hämatokritwert bestimmt, also kein großes Blutblld.
Vor dem Chemo-Medikament wurde MCP gespritzt, das ist ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen.
Gestern Abend hat Fio Cerenia bekommen, das ist ebenfalls gegen Übelkeit. Dies bekommt sie einen Tag vor und 5 Tage nach jeder Chemo.
Vor und nach dem Chemo-Medikament wurde eine NaCl-Infusion gemacht.

Für diese Chemo haben wir incl. der Blutuntersuchung etc. € 78 bezahlt.

Rechnet man jetzt mal den Medikamentenpreis von € 387 auf 6 Chemos um kommt man auf rund € 65 pro Chemo.

Somit kostet uns eine Sitzung also € 65 für´s Chemo-Medikament plus € 78 für die Durchführung = insgesamt € 143

Den Preis für die Cerenia habe ich noch nicht, ist aber wohl recht teuer (€ 11 pro Tablette?)

Nächstes Mal werden mehr Blutwerte bestimmt (Nierenwerte etc.), da kommen dann sicher noch ein paar Euros dazu.

Aber grob gerechnet kann man sagen dass die Chemo rund € 200 "all inclusive" kostet (€ 143 plus Cerenia ca. € 60)

Somit sind es bei uns Gesamtkosten von 6 Chemos x € 200 = € 1.200

LG Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi Jun 10, 2009 1:43 am

Beitragvon jennifer932 » Mi Jul 15, 2009 10:18 pm

hallo claudia.......

erstmal willkommen im forum, wie immer aus traurigem anlass.........
danke, dass du die gedanken über meine frage gemacht hast.......
hoffe, du kannst mit deiner antwort anderen helfen.....

bei mir ist es leider zu spät.....mein rocky ist leider schon seit 2jahren nicht mehr bei uns....wir haben un s gegen eine chemo entschieden, weil wir der meinung waren, dass man damit das unvermeindliche ende nur hinauszögert un d dafür habe ich meinen hund zu sehr geliebt........

alles liebe für euch.........


kerstin ( und tief im herzen rocky )
jennifer932
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi Jun 27, 2007 6:33 am
Wohnort: cuxhaven

Beitragvon Claudia » Mi Jul 15, 2009 10:38 pm

bei mir ist es leider zu spät.....mein rocky ist leider schon seit 2jahren nicht mehr bei uns....


Ja, Eure Geschichte habe ich auch gelesen....tut mir sehr leid - auch wenn es "schon" zwei Jahre her ist.

Ich denke aber dass besonders die Neulinge in diesem Forum über die Kosten einer Chemo nachdenken und dann diesen Thread lesen, daher habe ich meine Infos mal aufgeschrieben.

Für manche ist es - grade in der heutigen Zeit - leider nicht nur eine medizinische oder persönliche Entscheidung, sondern auch oft eine finanzielle Entscheidung ob sie eine Chemo machen lassen oder nicht.

LG Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi Jun 10, 2009 1:43 am

Beitragvon tomtirol » Di Jul 28, 2009 7:51 am

Hallo zusammen!

Also wir bezahlen für den 3-Wochen-Zyklus € 205,00. Das beinhaltet:
1 x Infusion Doxorubicin
2 x Infusion Vincristin
4 x 50mg Endoxan
21 x 25mg Prednisolon
inkl. aller Arbeiten vom Tierarzt (Zugang für Infusion legen, Checks,...)
Benutzeravatar
tomtirol
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jul 18, 2009 6:27 pm

Beitragvon Petri » Di Jul 28, 2009 8:52 am

Hei,

bei uns belaufen sich die Kosten zwischen 150 und 200 Euro pro Sitzung
(Untersuchung, Blutuntersuchung und Infusion)

Lg
Petri
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Beitragvon Dani » Di Jul 28, 2009 1:10 pm

Wir sind bei etwa 600,00 € für 6 Chemobehandlungen incl. Blutuntersuchungen und Lymphknotenpunktion. In etwa zahlen wir 50,00 € pro Chemo-Behandlung.
Lieben Gruß
Dani mit Balou ganz tief im Herzen
Benutzeravatar
Dani
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 876
Registriert: Di Jun 23, 2009 9:15 pm
Wohnort: Bovenden


Zurück zu Chemotherapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron